... Schokolade | Coole Cookies | Neues | Süßes aus der Küche

Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz.

26. März 2021
Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz | kuchengeschichten

Juhu du und hallöchen an diesem fast schon frühlingshaften Freitag. Wie gut tut denn bitteschön die Sonne! Nicht nur, dass es einfach unglaublich schön und entspannend ist, das Gesicht mit geschlossenen Augen gen Sonne zu recken. Nein, auch die Blümchen auf dem Balkon genießen die Sonnenstrahlen sehr und fangen so richtig hübsch an zu blühen. Apropos hübsch: schau mal, diese Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz. Sind die nicht auch wunderschön? Saftig, fluffig, schokoladig – und dann noch Karamell!

Freddies Flowers: hübsche Blumen!

Apropos hübsch, Teil II: Sarah (oooh ja, DIE Sarah von den ganzen Leckereien hier) hat mich auf Freddies Flowers gebracht. Der liebe Freddie hat nämlich einen richtig guten Blumengeschmack und schickt ein Mal pro Woche (aktuell am Mittwoch) seine allerneueste Kreation raus. Da kommen dann frische Blumen direkt nach Hause, mit Drapier-Anleitung und einer total liebevollen Beschreibung der einzelnen Blumen. Das schaut dann zum Beispiel so schick aus wie unten zu sehen. Wenn du Lust hast, Freddies Kreationen auch mal auszuprobieren, dann bekommst du mit dem Code RebekkR1 deinen ersten Strauß kostenlos zugeschickt. (Volle Transparenz: Bei Benutzung des Codes bekommst du einen Strauß kostenlos und ich bekomme auch einen kostenlosen Strauß. Freddies Flowers ist ein Abo-Modell, welches du aber vollkommen problemlos entweder pausieren oder kündigen kannst. Schau dir dazu am besten die FAQs an.)

Freddies Flowers | kuchengeschichten

Kommen wir jetzt aber endlich mal zu den Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz. (Sag das 10 Mal ganz schnell hintereinander 🙂 ) Die sind nämlich knallermäßig gut. Generell finde ich Cookies total genial, weil sie so… happsig sind und man so viele davon essen kann. Kein Mensch isst 5 Stück Torte (oder???). 5 Cookies hingegen: üüüüberhaupt kein Problem. Sollten dann doch mal Cookies übrig sein, lassen sie sich easy peasy und vollkommen problemlos in Gefriertüten einfrieren und dann sogar, und das ist fast NOCH besser, EINZELN auftauen. Also genau nach Lust und Laune und Größe des Süßigkeitenhungers.

Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz | kuchengeschichten

Diese Cookies beinhalten außerdem die perfekte Mischung aus all den Dingen, die die Welt ein kleines bisschen leckerer machen: Schokolade, Karamell und Meersalz. Ach, fast hätte ich Butter vergessen. #großeButterLiebe

Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz | kuchengeschichten

Wenn ich ganz, ganz ehrlich bin, ist der Rezepte-Titel nicht ganz korrekt. Korrekterweise müssten diese Schönheiten hier nämlich „Zweifache Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz“ heißen. Denn: Die Schokolade steckt nicht nur in flüssiger Form im Teig, sondern, und jetzt halt dich fest: es sind zusätzlich noch Schokostückchen untergehoben!! Es ist also die volle, komplette, ausnahmslose Schokodröhnung. Plus Karamell. Manchmal muss das einfach sein.

Solltest du übrigens die süß-salzig Kombi nicht mögen, dann ist das selbstverständlich kein Problem. Lass das Meersalz einfach weg! Wie du unten auf dem Bild siehst, habe ich auch nicht auf alle Cookies Meersalz gestreut.

Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz | kuchengeschichten

Reeeeady für’s Rezept? Voila!

Schoko-Cookies mit Karamell und Meersalz | kuchengeschichten

Schoko-Karamell-Meersalz-Cookies

rebi
Schokoladig und süß mit einem Hauch Salz: die perfekte Mischung aus allen Welten!
No ratings yet
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Kaffeetrinken
Land & Region American
Portionen 20 Cookies

Zutaten
  

  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • 30 gr Butter Zimmertemperatur
  • 200 gr Mehl
  • 25 gr Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 0,5 TL Salz
  • 2 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 50 gr brauner Zucker
  • 2 EL Milch
  • 100 gr Vollmilchschokolade
  • 6 Stk Sahne-Karamell-Bonbons siehe Notizen
  • Meersalz

Anleitungen
 

  • Ofen auf 180°C O/U-Hitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Butter und Zartbitterschokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Bei beiden Varianten: Sehr gut rühren, damit nichts anbrennt. Schüssel zur Seite stellen und die Mischung leicht abkühlen lassen.
  • In einer Rührschüssel Eier, die beiden Zuckersorten und die Milch mit dem Handrührgerät gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver und Salz ganz kurz darunter rühren. Die Butter-Schoko-Mischung dazugeben und kurz verrühren.
  • Vollmilchschokolade und Karamell grob hacken und unter den Teig heben.
  • Den Teig in golfballgroßen Portionen mit genügend Abstand auf die beiden Bleche setzen, den Teig mit eeetwas Meersalz bestreuen und die Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen 12 – 15 Minuten backen.
  • Die Cookies auf den Blechen auskühlen lassen.

Notizen

  • Für die Sahne-Karamell-Bonbons nutze ich immer gerne diese hier (Affiliate Link); gibt es auch in jedem Supermarkt 🙂
Du hast das Rezept getestet?Poste es mit @kuchengeschichten auf Instagram!

Lass sie dir schmecken und hab ein fantastisches Wochenende! Tschakka!


Kurze Anmerkung: Dieser Post enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine minipupskleine Entlohnung erhalte, wenn du über einen der Links in diesem Post etwas kaufst. Das Gute dabei: für dich entstehen natürlich nullkommanull Extrakosten! Außerdem enthält dieser Post Markennennungen, allerdings werde ich dafür nicht bezahlt oder auf sonst eine Art vergütet. Schade irgendwie, aber wenigstens hat sich auch kein Unternehmen meine Meinung erkauft 😉

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung