... schnell fertig sein | ... Schokolade | Coole Cookies | Neues | Süßes aus der Küche

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies.

31. Januar 2020
Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten

Hallöchen Freunde! Wenn mich jemand fragen würde, was ich am allerliebsten backe, dann müsste ich mich erst einmal kurz in eine ruhige Ecke zurückziehen und diese Antwort gut überdenken. Denn was sich nach einer scheinbar einfachen, unkomplizierten Frage anhört, ist in Wahrheit meilenweit davon entfernt. Nun… ich liebe es, Torten jeglicher Art zu machen. Groß, klein, schokoladig, fruchtig, schlicht, extravagant… einfach zu gut, sich beim Tortenbacken auszutoben.

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten

Aber, und das ist ein fettes „aber“: Habt ihr schon mal Cookies gebacken? Dieser Duft, der durch’s ganze Haus strömt. Das schnelle Zusammenrühren. Das Hacken der Schokolade. Und dann kommen sie aus dem Ofen… mmmh! Ein Gedicht. Warm, mit noch leicht zerschmolzener Schokolade, zerfallen sie im Mund… und ehe man es sich versieht, hat man schon den nächsten Cookie in der Hand.

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten

Ihr merkt schon, es ist bei Weitem nicht so einfach diese Frage zu beantworten, wie man vielleicht denken würde. Für mich zumindest.

Gibt es bei euch Back-Favoriten? Oder kocht jemand von euch sogar lieber, als dass er backt? (unglaublich, diese Vorstellung… aber das hier ist ein toleranter Blog!)

Nach langer, cookieloser Zeit, bin ich also vor Kurzem mal wieder über ein Cookierezept gestolpert, das mich einfach zu sehr angesprochen hat, um es nicht zu backen. Ging ja außerdem auch super schnell (siehe oben). Und (und das ist ein weiterer, großer Cookie-Vorteil!) ich hatte alle Zutaten daheim. Außerdem (und dann reicht es aber auch mit den Gründen), liebe, liebe, liebe ich die süß-salzig Kombination. Oh ja.

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten

Es handelte sich hierbei um Schoko-Cookies mit einer Prise Meersalz. Da mir das Rezept so, wie es war, allerdings nicht allzu gut gefallen hat, habe ich es hier und da ein bisschen angepasst; etwas mehr Mehl hier, etwas weniger Zucker dort, ganz viel Schokolade hier, eine ordentliche Prise Salz dort… sodass von dem Originalrezept wenig übriggeblieben ist.

Was geblieben ist, ist ein grandioser Keks, der auf eine ganz bestimmte Art cremig und zerschmilzend und schokoladig ist und das Ganze mit einem Hauch Salz paart…

Ich stelle mir gerade vor, wie fabulös dieser Schoko-Meersalz-Cookie noch mit einer Kugel Vanilleeis (die natürlich nicht daheim war) geschmeckt hätte!

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten

Überzeugt? Oder nicht? Egal – probiert das Rezept aus. Es lohnt sich, versprochen.

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies

Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: American
Keyword: Cookies, Meersalz, Schokolade
Portionen: 24 Stück
Autor: rebi

Zutaten

  • 80 gr Butter Zimmertemperatur
  • 80 gr brauner Zucker
  • 220 gr weißer Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 2 Eier
  • 80 gr Kakao
  • 50 gr Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  • 100 gr Vollmilchschokolade grob gehackt
  • 100 gr Zartbitterschokolade grob gehackt
  • 50 gr Walnüsse klein gehackt
  • Meersalz

Anleitungen

  • Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Drei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Butter mit Zucker und Salz in einer Rührschüssel weiß-schaumig rühren. Die beiden Eier dazugeben und gut verrühren.
  • Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und zu der Butter-Zucker-Ei-Masse geben. Nur ganz kurz damit vermengen.
  • Die grob gehackte Schokolade und die fein gehackten Walnüsse unter den Teig heben.
  • Den Teig in etwa tischtennisball- bis golfballgroßen Kugeln auf das Blech setzen. Achtung: dabei mindestens 5 cm Platz zwischen den Cookies lassen, da sie sich noch ausbreiten werden. Ich backe immer 9 Cookies pro Blech, in 3 x 3 Reihen; so bleibt genug Platz und man braucht nur 3 Backvorgänge.
  • Die Cookies jeweils mit einer Prise Meersalz bestreuen (siehe Bild). Keine Angst, das schmeckt richtig, richtig lecker!
    Schoko-Schoko-Meersalz-Cookies | kuchengeschichten
  • Die Bleche einzeln je etwa 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backen gut auskühlen lassen, erst dann vom Blech nehmen – sonst zerfallen die Cookies.

Notizen

  • wer keine drei Backbleche hat, nutzt die, die er hat einfach nacheinander 😉
  • für eine weniger süße Variante, einfach den Zucker leicht reduzieren (nicht allzusehr, sonst werden sie durch den Kakao doch sehr herb)
  • Vollmilchschokolade kann natürlich auch durch Zartbitterschokolade (und umgekehrt) ersetzt werden.

Tschakka, auf geht’s! Habt ein tolles Wochenende und lasst mich wissen, ob ihr euch an die Cookies getraut habt 🙂

PS: Wie wär’s außerdem mit diesen Cookies mit weißer Schokolade und Macadamias? Oder diesen Erdnussbuttercookies? Beide sind seeeehr lecker…


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
  1. 5 stars
    Wirklich sehr lecker! Habe welche mit und ohne extra Salz gemacht und ich muss sagen, die mit Salz sind n Tick besser. Vll noch Sahne Muh Muhs das nächste mal dazu….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.