... schnell fertig sein | Neues | Süßes aus der Küche

Mascarpone-Zitronen-Gugelhupf.

25. Februar 2022
Mascarpone-Zitronen-Kuchen | kuchengeschichten

Huhu du, ganz ehrlich – ich hatte einen super optimistischen Blogpost vorbereitet, mit ein bisschen Jux und Dollerei und einem leckeren Kuchen. In Anbetracht der aktuellen Lage finde ich das aber nicht nur höchst unangemessen, mir ist auch einfach nicht danach. Ganz im Gegenteil – ich möchte am liebsten meinen Kopf unter einem Kissen vergraben und mir einreden, dass das alles nur ein ganz, ganz schlechter Traum ist.

An dieser Stelle sei auf das Katapult-Magazin verwiesen, das sehr guten Journalismus betreibt und Zusammenhänge und Hintergrunde immer sehr anschaulich und recht kurzweilig erklärt. Hier auf Instagram und hier die Website. (keine Werbung)

Und weil der Kuchen nun mal gebacken wurde, kommt hier auch noch das Rezept. Seid lieb zueinander.

Mascarpone-Zitronen-Kuchen | kuchengeschichten
Mascarpone-Zitronen-Kuchen | kuchengeschichten

Mascarpone-Zitronen-Kuchen | kuchengeschichten
Mascarpone-Zitronen-Kuchen | kuchengeschichten

Mascarpone-Zitronen-Kuchen

rebi
Saftig, locker, luftig leicht: dieser Mascarpone-Zitronen-Kuchen ist in nullkommanix zusammengerührt und schmeckt wirklich lecker.
No ratings yet
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Kaffeetrinken
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Stücke

Equipment

  • 1 Gugelhupfform

Zutaten
  

Teig

  • 210 gr Mascarpone
  • 200 gr Zucker
  • 3 Eier
  • 250 gr Mehl 405er/630er
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Zitronensaft

Zuckerguss

  • 100 gr Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Ofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen, die Gugelhupfform ganz ordentlich buttern und mit Mehl bestäuben.
  • Mascarpone mit Zucker mit dem Handrührgerät so richtig, richtig cremig schlagen – gut und gerne ein paar Minuten.
  • Die Eier einzeln darunter rühren, jeweils bis jedes Ei gut untergerührt ist.
  • Mehl, Backpulver und Zitronensaft abmessen und auf die Massen geben, mit einem Teigschaber unterheben. Gerade so lange unterheben, bis die Masse einheitlich und klümpchenlos ist.
  • Den Teig in die Gugelhupfform geben und auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten backen. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und nach Lust und Laune mit Zuckerguss garnieren.
Du hast das Rezept getestet?Poste es mit @kuchengeschichten auf Instagram!

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung