Neues | Süßes aus der Küche

Buttermilch Bananenkuchen.

5. August 2021
Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten

Jaaa, es gibt bereits eiiinige Bananekuchenrezepte auf kuchengeschichten – braucht es da wirklich NOCH ein weiteres Bananenkuchenrezept? (Spoiler: auf diese Frage gibt es nur eine richtige Antwort) …

… ja, natürlich! Denn dieser Bananenkuchen ist: LECKER. Großbuchstaben-lecker, um genau zu sein. Saftig und süß, ein bisschen fluffig, irgendwie bananig, mit großen Schokostückchen. Ein Träumchen. Außerdem ist er PERFEKT für all die Momente, in denen du mal wieder richtig dunkle Bananen daheim hast, die nicht mehr so richtig appetitlich aussehen. Kein Problem: denn hier kommt der Buttermilch Bananenkuchen ins Spiel! (Falls du jetzt einwerfen möchtest, dass du zwar alte Bananen, aber keine Buttermilch daheim hast: ebenfalls kein Problem – schau mal in den Rezept-Notizen, da habe ich einen richtigen guten Tipp für dich.)

Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten

Sodelle, kommen wir zur Köstlichkeit des Tages zurück. Der Buttermilch Bananenkuchen ist in ungefähr 20 Minuten, aka ruckzuck, zusammengerührt. Du verrührst Zucker und Butter ganz ordentlich, gibst die Eier dazu, kippst Mehl, Buttermilch und zermatschte Bananen zur Mischung und hebst zum Schluss noch die Schokostückchen unter. Übrigens: je gröber die Schokostückchen sind umso besser – finde ich. Wenn du dann nämlich später ins Brot beißt und auf ein zart schmelzendes Schokostückchen triffst, dann ist das Genuss pur. Versprochen.

Noch was Tolles ist übrigens die Tatsache, dass der Buttermilch Bananenkuchen sowohl recht frisch aus dem Ofen, also noch leicht warm, als auch am nächsten Tag oder frisch aus dem Kühlschrank ganz hervorragend schmeckt.

Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten

Isst du ihn, wenn er gerade aus dem Ofen kommt (Achtung: bitte nicht verbrennen, ein weeeenig abkühlen sollte er doch bitte schon), dann ist die Schokolade noch flüssig und zerfliiiießt praktisch schon auf dem Teller. Ein echter Gaumenschmaus. Ist der Kuchen schon richtig abgekühlt und die Schokolade etwas fester, dann ist die gesamte Textur etwas kompakter, aber die Schokolade zerschmilzt dann im Mund… und vorher hast du noch dieses geniale „auf-Schokolade-beißen“-Gefühl… ich bin mir wirklich nicht sicher, in welchem Zustand ich den Kuchen besser finde.

Wenn du Kuchen nicht GANZ so süß magst, würde ich dir empfehlen, statt Vollmilch- und Zartbitterschokolade komplett auf Zartbitter zu setzen. Außerdem kannst du bei dem Buttermilch Bananenkuchen den Zucker gut und gerne um 50 gr reduzieren – falls du dich traust sind sicher auch 100 gr weniger machbar. Ich bin mir sicher, dass er, egal für was du dich entscheidest, richtig, richtig lecker schmecken wird.

Bereit für’s Rezept? Voila!

Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten

Buttermilch Bananenkuchen

rebi
No ratings yet
Portionen 1 Kastenform

Zutaten
  

  • 100 gr Zucker, weiß
  • 100 gr Zucker, braun
  • 110 gr Butter
  • 2 Eier
  • 220 gr Mehl
  • 1 TL Natron
  • 0,5 TL Salz
  • 130 ml Buttermilch
  • 300 gr Bananen sehr reif
  • 140 gr Schokolade bunt gemischt nach Wahl

Anleitungen
 

  • Ofen auf 190°C O/U-Hitze vorheizen. Kastenform richtig gut einfetten, vor allem in den Ecken, und mit Mehl bestäuben.
  • Bananen auf einem flachen Teller mit einer Gabel grob zermatschen.
    Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten
  • Butter und Zucker schööön weiß-schaumig schlagen. Die Eier darunterrühren und die zermatschten Bananen ebenfalls kurz unterrühren.
  • Mehl, Natron, Salz und Buttermilch dazugeben und vorsichtig unterheben, dann ganz kurz unterrühren.
  • Schokolade grob hacken und ebenfalls unterheben.
    Buttermilch Bananenkuchen mit Schokolade | kuchengeschichten
  • Den Teig in die gefettete, gemehlte Form geben und auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben.
  • 1:15 Stunden, aber schau ruhig nach 1 Stunde schon mal rein – nicht, dass die Ecken zu dunkel werden. Falls der Kuchen auch noch 1:15 noch nicht schön goldbraun ist, ruhig noch 10 Minuten länger im Ofen lassen.
  • Etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen: Fertig! Guten Appetit!

Notizen

  • 300 gr Bananen entspricht etwa 3 großen Bananen (geschält)
  • Falls du keine Buttermilch zur Hand hast, nimm einfach die gleiche Menge Milch und vermische sie mit 1 guten Teelöffel Zitronensaft. Lass die Mischung etwa 15 Minuten stehen, bis sie etwas eingedickt ist: Fertig!
Du hast das Rezept getestet?Poste es mit @kuchengeschichten auf Instagram!

PS: Kurze Story noch zum Schluss! Ich habe in der letzten Woche etwas 3 Mal diesen Kuchen gebacken. Weil, man muss es einfach so sagen, er nicht fotogen ist. Ich aber maaaagischerweise auf eine fotogene Variante gehofft habe… Auch mit diesen Fotos bin ich wirklich nicht zufrieden – ich bin einfach nur am Ende meiner Bananekuchenfutterkapazitäten angelangt. Für den Moment zumindest – sollte ich (oder jemand von euch??) mal wieder Lust auf Buttermilch Bananenkuchen haben, werden die Fotos sicher auch geupdatet… ?


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung