... in der Springform backen | Neues | Süßes aus der Küche | Weihnachten

Marzipan-Kirsch-Kuchen mit Amarettinis.

11. Dezember 2020
Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen | kuchengeschichten

Juhu du, wir starten heute in die letzte Weihnachtsbacken-Runde des Jahres! (Und zwar mit: Marzipan-Kirsch-Kuchen!)

Was, schon? Ja, ja, so schnell geht die Zeit vorbei… aber schau doch nur mal, was wir dieses Jahr schon alles gebacken haben:

Und jetzt findet heute also dieses fulminante Weihnachtsbackfeuerwerk seinen Höhepunkt in diesem superleckereinfachtollen Rezept: Marzipan-Kirsch-Kuchen mit Amarettinis. Hört sich super an? Ist es auch! Ein Gugelhupf, bei dem eigentlich wirklich alles einfach nur zackzack vermischt und dann gebacken wird.

Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen | kuchengeschichten

Durch den Marzipan, der übrigens mit einer groben Raspel geraspelt wird, was eine wirklich spaßige Angelegenheit ist (keine Ironie!), wird der Kuchen so richtig schön saftig. Da tragen natürlich auch die Kirschen nicht unwesentlich zu bei. Wer keine Kirschen mag, sollte diesen Kuchen nicht backen. Weil, ehrlich, ohne diese saftigen kleinen Dinger ist der Kuchen einfach nicht vorstellbar.

Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen | kuchengeschichten

Nicht nur, dass sie gut schmecken und saftig sind, nein! Sie sehen außerdem doch auch fabelhaft aus! Denn: Wer mag keine süßen, roten Tupferchen in einem Gugelhupf? Eben.

Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen | kuchengeschichten

Die Amarettinis werden, bevor sie zum Schluss untergehoben werden, noch mal schöööön zerbröselt. Am allerbesten geht das mit den Händen – dabei kann man voll ideal gleichzeitig leichte Aggressionen abbauen und was Leckeres zaubern. Win-win, oder? 🙂

Dem Marzipan-Kirsch-Kuchen geben die Amarettinis einen leicht süß-mandeligen Geschmack. Sie werden schön weich und fügen sich so ganz fabelhaft ins Gesamtbild ein.

Bereit für’s Rezept? Dann mal los!

Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen | kuchengeschichten

Amarettini-Marzipan-Kirsch-Kuchen

rebi
0 von 0 Bewertungen
Gericht Kaffeetrinken
Land & Region Deutschland
Portionen 16 Stück

Equipment

  • Gugelhupfform

Zutaten
  

  • 1 Glas Kirschen
  • 200 gr Marzipan
  • 200 gr Butter Zimmertemperatur
  • 110 gr Zucker
  • 4 Eier
  • 310 gr Mehl
  • 3 TL Backpulver gestrichen
  • 0,5 TL Salz
  • 5 EL Milch
  • 75 gr Amarettinis

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175°C O/U-Hitze vorheizen. Eine Gugelhupfform (oder eine Springform) richtig schön einfetten, am besten noch mit etwas Mehl ausstäuben.
  • Die Kirschen über einem Sieb abtropfen lassen.
  • Marzipan mit einer groben Reibe raspeln.
  • Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Marzipan dazugeben und zu einer einheitlichen Masse verrühren.
  • Die Eier einzeln dazugeben und unterrühren.
  • Mehl, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen, und in zwei Etappen, abwechselnd mit der Milch, zum Teig geben. Vorsichtig (sonst staub es!) und jeweils nur ganz kurz untermengen.
  • Die Amarettinis grob zerbröseln und mit den Kirschen auf den Teig geben. Mit einem Teigschaber (z. B.) vorsichtig unterheben.
  • Den Teig gleichmäßig in die vorbereitete Form geben und auf mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂
  • Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben: fertig!

Notizen

  • im Original von lecker.de aber, wie immer, angepasst 🙂
  • ein Glas Kirschen = ein großes Glas Kirschen = 350 gr Abtropfgewicht
  • Der übrige Kirschsaft vermischt mit Sprudelwasser macht sich ganz hervorragend als Durstlöscher
  • Richtig lecker schmeckt der Kuchen mit einen Klecks Schlagsahne dazu.
Du hast das Rezept getestet?Poste es mit @kuchengeschichten auf Instagram!

Hab einen tollen dritten Advent! Tschakka und auf in’s Wochenende!


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung