Komplett tierfrei. Veganes. | S├╝├čes aus der K├╝che | Weihnachten

Vegane Ausstechpl├Ątzchen.

20. November 2020
Vegane Plaetzchen | kuchengeschichten

Juhu du, das kuchengeschichten-Weihnachtsbacken-2020 geht in die zweite Runde! Heute mit dem absoluten Klassiker: Ausstechpl├Ątzchen. Und genauer noch, vor allem f├╝r alle, die vegan unterwegs sind: vegane Ausstechpl├Ątzchen!

Der „Veganfaktor“ tut dem Geschmack nat├╝rlich keinen Abbruch – auch wenn ich bei der Planung f├╝r die Weihnachtsbacken-Reihe kritische R├╝ckfragen, gerade zu diesen Pl├Ątzchen, bekommen habe. Lasst euch gesagt sein: Ja, Pl├Ątzchen funktionieren auch ohne Ei. Und: ja, sie schmecken „ganz normal“ – bzw. schmecken sie ziemlich lecker! Ach, und noch ein „ja“: ja, sie sind super einfach und ohne fancy schmancy Ersatzstoffe herzustellen.

Vegane Plaetzchen | kuchengeschichten

Diese Pl├Ątzchen sind vermutlich sogar die einfachsten Pl├Ątzchen, die ich jemals f├╝r Weihnachten gepostet habe – neben einer Handvoll Zutaten ben├Âtigen sie n├Ąmlich wirklich nichts. Nada. Keine Deko, keinen Guss, keine F├╝llung. All das ist nat├╝rlich m├Âglich – Zucker- oder Schokoguss, Zitronen- oder Orangenzeste, wilde Formen, Doppeldecker. Dieses Rezept f├╝r vegane Ausstechpl├Ątzchen ist so wandelbar, dass man damit wirklich nichts falsch machen kann.

Wenn du es beim Backen gerne so basic h├Ąltst wie ich es bei diesen Pl├Ątzchen f├╝r gut befunden habe, hast du vielleicht zumindest Lust, coole Muster auf den Teig zu zaubern. Ich habe dieses Muster ganz einfach mit einer Muster-Teigrolle „draufgerollt“. Diese Muster-Teigrolle stammt von Sarah – aber wenn du gerade eine suchst, schau doch mal bei Etsy vorbei – die haben eine echt tolle Auswahl!

Vegane Plaetzchen | kuchengeschichten

Der Teig eignet sich auch ganz prima, um Spritzgeb├Ąck herzustellen – insofern als dass du nat├╝rlich eine geeignete und sehr stabile (!) Maschine daf├╝r hast.

Du siehst schon: Vegane Ausstechpl├Ątzchen sind DAS Multifunktionspl├Ątzchen 2020. F├╝r praktisch alles einsetzbar, ganz unkompliziert und irgendwie in seiner Schlichtheit auch ziemlich schick.

Vegane Plaetzchen | kuchengeschichten

Tipps f├╝r’s Ausrollen

F├╝r’s Ausrollen ist ├╝brigens diese schicke Backmatte von IKEA GOLD wert. Darauf bappt praktisch gar nichts an und ausgestochene Pl├Ątzchen lassen sich davon super gut aufnahmen und auf’s Blech bef├Ârdern. Ich backe nur noch ganz, ganz selten ohne… Schau mal auf meiner „Bestes K├╝chenequipment“-Seite, da findest du sie!

Und noch ein richtig cooler Tipp: Damit der Teig so richtig gleichm├Ą├čig ausgerollt wird, hol die einfach zwei d├╝nne Holzstangen aus dem Baumarkt (etwa 3 mm dick). Am besten schmirgelst du sich noch mal ab und machst sie sauber, damit nichts Ungewolltes in den Teig kommt ­čÖé Dann legst du die Stangen gerade so weit auseinander auf die Arbeitsfl├Ąche, dass das Nudelholz darauf aufliegt – und sozusagen wie auf Schienen gef├╝hrt wird. Der Teig wird zwischen die Standen gelegt und ausgerollt, aber eben durch die „Schienenf├╝hrung“ nur so lange, bis er ├╝berall die genau gleiche Dicke erreicht hat. So werden die Pl├Ątzchen richtig h├╝bsch und gleichm├Ą├čig!

Bereit? Hier kommt das Rezept!

Vegane Plaetzchen | kuchengeschichten
Rezept drucken
4 von 1 Bewertung

Vegane Ausstechpl├Ątzchen

Zubereitungszeit15 Min.
Wartezeit1 Std.
Gericht: Pl├Ątzchen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Pl├Ątzchen, vegan
Autor: rebi

Zutaten

  • 130 gr Butter vegan
  • 110 gr Zucker
  • 1 P├Ąckchen Vanillezucker
  • 250 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Milch nach Wahl

Anleitungen

  • Alle Zutaten (am besten mit den H├Ąnden) zu einem ebenm├Ą├čigen Teig verkneten.
  • Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Etwa 1 Stunde im K├╝hlschrank ruhen lassen.
  • Aus dem K├╝hlschrank nehmen und nochmal ordentlich durchkneten.
  • Ofen auf 180┬░C O/U-Hitze vorheizen.
  • Gleichm├Ą├čig ausrollen und nach Lust und Laune Pl├Ątzchen ausstechen. Die Pl├Ątzchen auf ein mit Backpapier belegte Backblech legen und etwa 10 bis 15 Minuten backen, bis sie gaaaanz leicht br├Ąunlich sind.

Notizen

  • Anstatt der veganen Butter kannst du auch „normale“ Butter oder auch Margarine nehmen.
  • „Milch“ kann wirklich praktisch alles sein: Sojamilch, Nussmilch, Hafermilch, Kuhmilch, usw.
  • Um dieses sch├Âne Muster auf den Pl├Ątzchen zu bekommen, einfach mit einem speziellen Wellerholz (aka Teigroller) vor dem Ausstechen ├╝ber den Teig rollen.
  • Der Teig eignet sich auch super, um ihn als Spritzgeb├Ąck zu backen. Dadurch einfach durch einen Fleischwolf drehen ­čÖé
  • Wer es aufregender mag, kann z. B. noch Zitronenzeste oder Orangenzeste zum Teig hinzugeben.
  • Aufbewahren am besten k├╝hl und in einer Keksdose – mit der Teig werden die Kekse dann auch noch etwas weicher!┬á

Sodelle, dann hab ganz viel Spa├č beim Backen! Happy Wochenende und tolles Ausgerolle ­čÖé



Dieser Post enth├Ąlt Markennennungen (und Verlinkungen auf externe Seiten), allerdings werde ich daf├╝r nicht bezahlt oder auf sonst eine Art verg├╝tet. Schade irgendwie, aber wenigstens hat sich auch kein Unternehmen meine Meinung erkauft ­čśë


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beitr├Ąge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
Vegane Ausstechpl├Ątzchen f├╝r Weihnachten! | kuchengeschichten
  1. 4 stars
    An der Stelle eine kurze Gedenkminute f├╝r die Geb├Ąckpresse Gerda International, die zwar ca 35 Jahre, aber keine 10 Minuten Rebi ├╝berlebt hat… ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung