Alles voller Apfel. | Herbstbacken | Neues | Saisonales | Süßes aus der Küche

Zucchini-Karotten-Kuchen.

7. August 2020
Zucchini-Karotten-Kuchen | kuchengeschichten

Freunde der Zucchini, es ist Zucchinizeit. Hat jemand von euch eine Zucchinipflanze im Garten/auf dem Balkon? Ich muss gestehen – ich hatte eine. Zwei mal, allein dieses Jahr. Bis zur Ernte hat es leider keine der beiden Pflanzen überstanden, weshalb ich mich jetzt bezüglich Zucchini wieder an den Gemüsehändler meines Vertrauens wende. Das Gute daran: dort gibt es auch Karotten. Die hatte ich nämlich so oder so nicht in meinem Balkongarten angebaut, habe sie aber für diesen Zucchini-Karotten-Kuchen hier gebraucht.

Zucchini-Karotten-Kuchen | kuchengeschichten

Neben den üblichen herzhaften Gerichten lässt sich Zucchini auch ganz hervorragend als Kuchen verarbeiten. Das ist ein bisschen wie mit Karotte: hört sich erst einmal schräg an, schmeckt dann aber ganz fabelhaft. Die Zucchini (und, bei diesem Zucchini-Karotten-Kuchen auch die Karotte) gibt dem Kuchen eine unglaubliche Saftigkeit, ohne aber herb oder gar herzhaft zu schmecken. Im Gegenteil – Zucchini und Karotte schmecken sogar eher neutral bis ganz leicht süßlich.

Zucchini-Karotten-Kuchen | kuchengeschichten
Zucchini-Karotten-Kuchen | kuchengeschichten

Um dem Kuchen noch eine Portion Gesundheit obendrauf zu setzen, kommt außerdem noch Apfelmuß in den Kuchen. Und Zucker, zum Ausgleich.

Der Kuchen lässt sich prima in einer ganz normalen, 30 cm-Kastenform backen, und hält sich dann, kühl und dunkel gelagert, auch einige Tage. Er schmeckt super lecker mit gesalzener Butter – auch wenn ich das, zugegebenermaßen, bei fast allen Kastenkuchen sagen. Pur geht natürlich auch ideal, oder, um ihn richtig schön für den Nachmittagskaffee zu pimpen, mit einem simplen Puderzucker-Guss.

Der Zucchini-Karotten-Kuchen ist schnell zusammengerührt und jede Reibemühe wert – wer allerdings eine Küchenmaschine hat, sollte diese zum zerhäckseln nutzen. Ich habe leider keine.

Hier auch schon das Rezept!

Zucchini-Karotten-Kuchen

Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: Deutschland
Keyword: Karotten, Kastenkuchen, Zucchini
Portionen: 12 Scheiben
Autor: rebi

Equipment

  • Kastenform, 30 cm

Zutaten

  • 2 Eier
  • 140 gr brauner Zucker
  • 50 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 ml Öl
  • 65 gr Apfelbrei
  • 225 gr Mehl
  • 2 TL Zimt
  • 0,5 TL Muskatnuss
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Natron
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Zucchini mittelgroß, grob gerieben
  • 2 Karotten mittelgroß, grob gerieben

Anleitungen

  • Ofen auf 200° O/U-Hitze vorheizen, eine Kastenform gut fetten.
  • Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schön schaumig schlagen. Öl und Apfelmus dazugeben und gut verrühren.
  • Mehl, Zimt, Muskatnuss, Salz, Natron und Backpulver vermischen und kurz unter die Ei-Zucker-Mischung rühren – nur so lange, bis alles vermischt ist.
  • Die geriebene Zucchini-Karotten-Mischung unterrühren.
  • Den Teig in die Kastenform füllen und etwa 55-60 Minuten backen – vielleicht auch einen Ticken länger.
  • Abkühlen lassen und genießen!

Notizen

  • Pro-Tipp: wer die Zucchini schält, bevor er sie weiterverarbeitet, kann sogar behaupten, dass gar keine Zucchini drin wär – dann sieht man sie nämlich nicht. Hihi.
  • beim Öl verwendest du am besten Raps oder Sonnenblume, die sind relativ neutral im Geschmack
  • den Apfelbrei nehm ich immer gekauft aus dem Glas – selbergemacht geht aber natürlich auch!
  • Zucchini und Karotten zusammen (schon geraspelt) haben bei mir 350 gr gewogen – alles, was ungefähr in dieser Größenordnung liegt, sollte passen.
  • Wenn du nicht so ungeduldig bist wie ich und den Kuchen lange genug im Ofen lässt, wird er schön locker, saftig fluffig. Magst du ihn eher kompakt, dann ruhig schon nach 55 Minuten aus dem Ofen holen 😉
  • Wer Lust hat, gibt nach dem Abkühlen noch einen Zuckerguss über den Kuchen. Dekadent und lecker.
Zucchini-Karotten-Kuchen | kuchengeschichten

Happy Wochenende! Genießt die Sonne und cremt euch ein. Tschakka.


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung