... Beeindruckendes zaubern | Neues | Saisonales | Süßes aus der Küche

Osterlamm.

10. April 2020
Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten

Huhu zusammen und schön, dass du da bist! Dieser Beitrag wird präsentiert von: meinem Handrührgerät! Das versteckt sich nämlich schon seit mindestens zwei Jahren in der Küchenschublade. Ab dem Zeitpunkt, an dem meine Küchenmaschine (<< verlinkt – meine ist allerdings dunkelgrau. Aber mal im Ernst, ist Pistazie nicht eine saucoole Farbe…??) bei mir eingezogen ist, hatte das Handrührgerät einfach nichts mehr zu melden. Das arme Ding. Ich habe es wirklich für nichts genutzt: weder Eischnee, noch Sahne, noch Teige. Es lag einfach nur rum. Wohl wissend (ganz sicher!), dass es irgendwann noch mal seinen großen Auftritt haben würde.

Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten

Dieser Auftritt war heute – und der Grund dafür war eigentliche in ganz banaler. Sarah (bekannt zum Beispiel von der Sachertorte, dem persischen Gugelhupf und diesem Buttermilchkuchen) ist vorübergehende Besitzerin meiner Küchenmaschine und ergo bin ich also vorübergehend küchenmaschinenlos. Tada: hier kommt das Handrührgerät ins Spiel!

Irgendwie habe ich das Arbeiten mit dem Handrührgerät vermisst. Das Gefühl für einen Teig, wie fest, flüssig, cremig, bröckelig er ist – das bekommt man so richtig echt nur mit einem Handrührgerät.

Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten

Sodelle, du fragst dich sicher schon, wie viele Absätze ich über so ein Ding schreiben kann und wann es endlich vorbei ist? Ich kann dich beruhigen – ich zügele mich an dieser Stelle ein wenig 😉 Denn: in diesem Beitrag soll es ja vor allem um ein richtig leckeres Ostergebäck gehen. Vorhang auf für das Osterlamm!

Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten

Das Osterlamm ist, ganz pragmatisch gesehen, einfach nur ein Rührteig in Lammform. In Wahrheit steckt aber noch so viel mehr dahinter: jede Menge Erinnerungen an vergangene Ostern nämlich – und ein ganz besonderer Geschmack, der siiicherlich der Form geschuldet ist. Osterlamm ist lecker und süß, aber gleichzeitig auch ganz zart und fein. Ein super besonderer Kuchen, vielleicht auch, weil es ihn nur einmal im Jahr gibt.

Noch ein Ostergebäck-Tipp: richtig saftiger Hefezopf! Pur, mit Butter und Marmelade, getoastet – schmeckt echt immer.

Früher haben wir die Osterlämmer immer geschenkt bekommen. Dieses Osterlamm, das du hier siehst, ist deshalb das allererste Osterlamm, das ich selber gebacken habe. Das war zum Glück wirklich nicht schwer, eher sogar eine ratzifatzi Angelegenheit. Pass beim Nachbacken nur auf, dass du die Form so richtig gut einfettest und sie am besten noch leicht mit Mehl bestäubst, damit das Lamm sich auch easy daraus lösen lässt. Sicher ist sicher.

Nach dem Backen und Abkühlen bestäubst du das Lamm ordentlich dick mit Puderzucker, denn das muss einfach so sein. Auf ein richtiges Osterlamm gehört eine dicke Schicht Puderzucker. Ich dulde da keine Diskussion. (Solltest du das nicht machen wollen oder sogar einen Schokokguss darüber geben wollen: bitte sag es mir nicht) 😉

Bereit für das Rezept? Voila!

Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Osterlamm

Perfekt für – naja: Ostern. Das Rezept reicht für eine Lammform und etwa 4 Muffinförmchen zusätzlich.
Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: Deutschland
Keyword: Ostern
Portionen: 1 Lämmer
Autor: rebi

Equipment

  • Lammform
  • Muffinförmchen

Zutaten

  • 125 gr Butter Zimmertemperatur
  • 125 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 gr Mehl
  • 2 EL Milch
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen

  • Ofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen. Lammform gut fetten. Muffinform ebenfalls fetten.
  • Butter, Zucker und Vanillezucker mit irgendeinem Rührgerät schaumig schlagen. Die Eier nacheinander dazugeben und weiterrühren.
  • Mehl und Backpulver zusammen mit der Milch dazugeben und kurz verrühren – gerade so lange, bis alles eine einheitliche, klumpenfreie Masse ergibt.
  • Den Teig auf die Formen aufteilen, dabei das Lamm bis maximal 2/3 füllen. Den Rest des Teiges auf die Muffinförmchen verteilen
  • Das Lamm auf einem Rost in den Ofen schieben und 40 Minuten backen. Nach 20 Minuten die Muffinförmchen mit aufs Rost stellen und die letzten 20 Minuten mitbacken.
  • Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, alles gut mit Puderzucker bestäuben. (Ach, und natürlich vorher noch aus den Formen lösen 😉

So. Und weil ich das Lamm nicht einfach so aufschneiden, dir aber trotzdem ein Bild von „innen“ zeigen wollte, hier ein geteilter Muffin:

Osterlamm aus Rührteig | kuchengeschichten

Hab tolle Ostern, wenn auch vielleicht nicht so, wie sie sonst immer sind. Mach das Beste daraus und genieß‘ die Tage trotzdem, so gut wie möglich.

PS: Übrigens hier ein ganz lustiger Post der heute-show zum Thema 😉

Kurze Anmerkung: Dieser Post enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine minipupskleine Entlohnung erhalte, wenn ihr über einen der Links in diesem Post etwas kauft. Das gute dabei: für euch entstehen natürlich nullkommanull Extrakosten!

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
  1. 5 stars
    Das Osterlamm war wirklich saulecker! Oder sagt man dann lammlecker…? Auf jeden Fall lecker!
    Und ich hab ja quasi doppelt profitiert mit Lamm und Leihgerät 😉

    1. Leider kein Leihgerät in Pistazie 😉 na und wir haben uns gerade aus dem leckeren Brot Stullen geschmiert für das Picknick später 😃👌🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung