Cool, kühler, Eis | Süßes aus der Küche

Super erfrischendes Mangosorbet.

26. Juni 2020
Super erfrischendes Mangosorbet mit und ohne Eismaschine | kuchengeschichten

Freunde, wirklich sehr schön, dass ihr hier seid. An diesem (wirklich sehr heißen) Freitag. Hier, und nicht zum Beispiel im Schwimmbad. Denn sind wir doch mal ehrlich: gerade will man wirklich nichts anderes machen, als einfach nur irgendwo zu sein, wo es erfrischend ist. Das könnte die Gefriertruhe sein, der Kühlschrank, oder, einfach weil es da etwas gemütlicher ist, das Schwimmbad.

Aber nein, ihr seid hier, und nicht im Schwimmbad. Das ist toll, für alle Beteiligten, denn ich kann so ein Rezept für super erfrischendes Mangosorbet mit dir teilen und du kannst das super erfrischende Mangosorbet herstellen und im Anschluss erfrischend genießen.

Hört sich gut an? Finde ich auch.

Super erfrischendes Mangosorbet mit und ohne Eismaschine | kuchengeschichten

Das Mangosorbet ist übrigens (mal wieder) in (indirekter) Zusammenarbeit mit Sarah entstanden. Die hat eines schönen Tages den Wunsch nach Mangosorbet geäußert, und wer wäre ich, dem nicht nachzukommen. (Ganz uneigennützig natürlich…)

Dieses Mangosorbet lässt sich perfekt in einer Eismaschine zubereiten, wer keine hat, kann es aber auch manuell im Tiefkühler gefrieren und regelmäßig durchrühren. So werden die entstandenen Eiskristalle kleingerührt und das Sorbet wird cremiger.

Noch erfrischender wird es übrigens, wenn man noch ein paar Blätter Minze dazugibt. Hab‘ ich nicht gemacht, hab‘ es aber im Nachhinein ein ganz klein wenig bereut.

Super erfrischendes Mangosorbet mit und ohne Eismaschine | kuchengeschichten

Falls keine Kinder mitessen, kann ich übrigens auch einen kleinen Schluck Alkohol wärmstens empfehlen. Dadurch wird das Sorbet nach dem Frieren nicht steinhart. (Habe ich auch nicht gemacht, weil Kinder mitgegessen haben.)

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

Ihr seht… ich gebe hier wahnsinnig tolle Tipps, die ich selber nicht befolge. Bester Backblog, würde ich sagen 😉 (Aber im Ernst: diese Tipps funktionieren sowas von sicher, dass ich überhaupt gar keine Bedenken habe, sie auch ungetestet mit euch zu teilen.)

Der Mangel an Bildern bei diesem Post ist, nebenbei noch schnell bemerkt, darauf zurückzuführen, dass ich keine gemacht habe. Schlicht und einfach. Deshalb musste Sarah einspringen und das fertige Produkt zumindest dokumentieren. Es kann ja durchaus vorkommen, dass man sich fragt, wie Mangosorbet denn nochmal aussieht.

Super erfrischendes Mangosorbet mit und ohne Eismaschine | kuchengeschichten

Genug geschwätzt – hier kommt jetzt endlich das Rezept!

(Bei dem du auch gleichzeitig noch schnell lernst, was Läuterzucker ist und wie man ihn herstellt. Wichtiges Zeugs.)

Super erfrischendes Mangosorbet mit und ohne Eismaschine | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Mangosorbet

Sowas von erfrischend – damit perfekt für den Sommer: dieses Mangosorbet lässt sich sogar ohne Eismaschine herstellen!
Gefrierzeit6 Stdn.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: Frucht, Mango, Sorbet
Autor: rebi

Equipment

  • Eismaschine (falls vorhanden)
  • größeres Glasgefäß zum Gefrieren (und Aufbewahren)

Zutaten

  • 700 gr Mango
  • 100 ml Maracujasaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 120 ml Wasser
  • 120 gr Zucker
  • Minzblätter
  • 2 EL Tequila, Rum Wodka

Anleitungen

  • Aus Zucker und Wasser <strong>Läuterzucker</strong>herstellen. Keine Angst, das geht viel, viel einfacher, als es sich anhört. Dazu einfach Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben. Erhitzen und aufkochen lassen. Köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen, fertig.
  • Mango schälen und ein mittelgroße Stücke schneiden. Zusammen mit dem Maracujasaft, dem Zitronensaft, dem (abgekühlten) Läuterzucker und Aromaten nach Wahl (Minze, Alkohol) sehr fein pürieren.
  • Die Masse entweder in eine Eismaschine füllen und etwa 45 Minuten frieren oder in ein gefrierfestes Gefäß geben, dieses in den Froster stellen, und die Masse mit einer Gabel etwa 4 – 6 Stunden lang alle 30 Minuten grob durchrühren.
  • Servieren und genießen!

Notizen

  • 700 gr Mango (Fruchtfleisch) entspricht ungefähr 2 Mangos
  • die Minzblätter sowie der Alkohol sind höchst optional und nur für diejenigen unter euch, die Minze (und/oder Alkohol) mögen. Sie können natürlich ersatzlos weggelassen werden.
  • Egal ob Eismaschine oder nicht: Das Gefriergefäß am allerbesten schon einige Stunden vor Eiszubereitung in den Froster stellen, sodass es schön kalt wird und die Masse schneller herunterkühlt (bzw. nach der Eismaschine heruntergekühlt bleibt).

Tschakka, schönes Wochenende! Vergesst das Abkühlen nicht 🙂


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung