<3-haft | Neues

Pilzquiche mit Ziegenkäse.

3. Juli 2020
Pilzquiche mit Ziegenkaese | kuchengeschichten

Juhu und happy Freitag! Ich habe heute etwas Tolles für euch, weil herzhaft. Herzhafte Dinge gehören auf diesem Blog ja wirklich in die Kategorie „Raritäten“, aber auch als Kuchenblogger kann man sich natürlich nicht den ganzen Tag von Süßem ernähren. Sagt man zumindest.

Pilzquiche mit Ziegenkaese | kuchengeschichten

Diese Quiche war oberlecker, leider gibt es davon nur eine kleine Bilderauswahl. Schuld war eine Flasche Weißwein, die während des Zubereitens vertilgt wurde… und lasst euch gesagt sein: (schöne) Fotos nach einer Flasche Weißwein zu machen, ist eine echte Herausforderung und wurde deshalb einfach direkt unterlassen. In weiser Voraussicht, sozusagen.

Auch ohne angemessen schicke Bilder (naja, ein paar haben’s ja dann doch auf den Blog geschafft) musste dieses Rezept, weil absolut lecker, einfach geteilt werden. Vor allem ist diese Pilzquiche, neben „lecker“, auch noch „obermultifunktional“. Jetzt in der Zucchinizeit lässt sie sich nämlich eins-a mit Zucchini verfeinern, oder auch mit Brokkoli, oder (wer’s mag…) zum Beispiel auch mit dünn geschnittenen Karottenscheiben oder auch mit anderem-statt-Ziegenkäse. Wer Gemüse und/oder Käse hat, das/der weg muss, der hat hiermit sein Gemüse-Käse-Retterrezept gefunden.

(Und falls jemand Zucchini lieber süß verarbeiten will: Hier gibt’s ein richtig gutes Zucchinikuchenrezept und hier gibt’s noch eines!)

Pilzquiche mit Ziegenkaese | kuchengeschichten

Ich liebe an diesem Rezept ja den Teig – der ist so easypeasy gemacht und hat trotzdem einen Haufen Geschmack. Das Geheimnis? Salz. (Wie meistens…) Damit einfach nicht geizen, denn wo sonst soll der Teig auch Geschmack herbekommen?

Pilzquiche mit Ziegenkaese | kuchengeschichten

Am nächsten Tag schmeckt die übriggebliebene Pilzquiche auch ganz hervorragend kalt. Vielleicht nicht direktdirekt aus dem Kühlschrank, aber der Ofen muss zum Aufwärmen nicht unbedingt angeworfen werden.

Bereit für’s Rezept? Hier kommt’s!

Pilzquiche mit Ziegenkäse

Wartezeit30 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: Deutschland
Keyword: Eier, Pilze, Ziegenkäse
Autor: rebi

Equipment

  • runde, ofenfeste Form

Zutaten

Teig

  • 250 gr Mehl
  • 125 gr Butter Zimmertemperatur
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 4 Eier
  • 200 gr Sahne
  • 0,5 Zwiebel
  • 250 gr Pilze
  • 100 gr Ziegenkäse

Anleitungen

  • Backofen auf 190°C O/U-Hitze vorheizen, eine runde, backofenfeste Form (z. B. eine Springform oder eine Quicheform) so richtig schön mit Butter bepinseln.
  • Die Zutaten für den Teig ordentlich miteinander verkneten, bis eine einheitliche Kugel formbar ist und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Die Zwiebel klein schnippeln und mit den Pilzen (in Scheiben geschnitten) und dem anderen Gemüse (s. Anmerkungen) in einer Pfanne gut anbraten.
  • Eier und Sahne verquirlen, den Käse evt. unterheben (s. Anmerkungen), und gut salzen und pfeffern.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 – 1/3 aufteilen. Mit 2/3 des Teiges den Boden der Form bedecken: dazu am besten den Teig auf der Arbeitsfläche uuuungefähr rund ausrollen und vorsichtig (eventuell auch in Einzelteilen, das macht überhaupt nichts und lässt sich easypeasy wieder flicken) in die Form legen. Für den Rand das restliche Drittel in eine dünne, lange Wurst ausrollen, diese runderherum auslegen und mit den Fingern am Rand und am Boden festdrücken.
  • Das Gemüse auf dem Boden verteilen, mit der Ei-Sahne(-Käse)-Mischung vorsichtig übergießen. Jetzt entweder noch mehr Käse darauf geben oder die Form in den vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene) schieben, und 40 – 50 Minuten backen. Bis die Quiche von oben eine schön hellbraune Farbe bekommen hat.

Notizen

  • das Mehl kann zum Beispiel 405er Weizen oder 630er Dinkel sein
  • ich habe einen härteren Ziegenkäse genommen, und diesen gerieben. Die Käseraspel habe ich unter die Ei-Sahne-Mischungen gemischt. Du kannst aber auch total gut einen weicheren Ziegenkäse nehmen, und den einfach obendrauf krümeln.
  • Wenn du keinen Ziegenkäse magst, nimmst du einfach einen anderen (würzigen) Käse, zum Beispiel Comté!
  • Zusätzlich zu den Pilzen würden hier auch superduper toll Zucchinischeiben passen (dazu eine halbe Zucchini der länge nach durchschneiden und in halbe Scheiben schneiden), auch z. B. auch Brokkolirösschen.

Lasst sie euch schmecken! Und habt ein tolles Wochenende. Tschakkaaa!


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
  1. Ich wollte tatsächlich auch gerade eine Quiche vorbereiten. Aber mit Kürbis und Fenchel und Schafskäse 😉
    Wie bekommst du den Rand so ordentlich hin?

    1. Ha, cooles Timing! 😂 Mmmh ich glaube, da hab ich einfach Streifen mit dem Nudelholz ausgerollt, sie mit einem Messer gerade geschnitten, und dann Stück für Stück an den Formrand gebappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung