Cool, kühler, Eis | Süßes aus der Küche

Wirklich sehr cremiges Baileyseis.

28. Juni 2019
Supercremiges Baileyseis | kuchengeschichten

Hallöchen, Freunde… wirklich schön, dass ihr trotz des Wetters hier seid. Obwohl… vielleicht seid ihr auch genau wegen des Wetters hier. Weil es sich einfach gerade so viel angenehmer anfühlt, im kühlen Dunkel der Wohnung zu sitzen, Netflix zu schauen und am Handy zu surfen. Stimmt’s oder stimmt’s?

Supercremiges Baileyseis selbst machen! Ganz einfach...! | kuchengeschichten

Wobei das auch nur für diejenigen unter uns wirklich eine Alternative ist, die gerade zum Beispiel Urlaub haben. Oder Ferien. Oder im Büro die Jalousien runtergelassen haben und ein kurzes Päuschen einlegen… nun gut, lassen wir das 😉

Heute Mittag bekam das ganze Unternehmen, in dem ich arbeite, eine Nachricht, dass es Eis für die gesamte Belegschaft gäbe. Die allerbeste Nachricht, die man an solchen Tagen bekommen kann. Ich wette, 95 % meiner Kollegen empfanden das genau so. Was mit den anderen 5 % los ist, möchte ich gar nicht so genau wissen.

Supercremiges Baileyseis selbst machen! Ganz einfach...! | kuchengeschichten

Sicher geht es euch im Moment ähnlich, oder? Selten ist die Lust auf eine cremige, süße, langsam schmelzende Kugel Eis größer, als an heißen, sonnigen Sommertagen. Idealerweise ist man dabei noch am See oder im Schwimmbad. Zumindest aber im Garten oder im Park.

So, und wenn ihr jetzt noch ein großer Baileysfan seid, dann habe ich das perfekteste aller perfekten Rezepte für euch: Baileyseis.

Supercremiges Baileyseis | kuchengeschichten

Das erfüllt alle oben genannten Kriterien UND enthält Baileys. Baileys mit gesalzenem Karamell, um genau zu sein. Selten habe ich ein Eis selber gemacht, das auch nach Tagen im Gefrierfach noch SO cremig war. Einzige Voraussetzung für die Obercremigkeit ist (leider) eine Eismaschine. Sind wir mal ehrlich, müssen wir uns nämlich eingestehen, dass alle Rezepte, in denen steht, dass Eis auch ohne Eismaschine und nur mit ständigem Rumrühren herzustellen sei, lügen. Uns einfach einen Eisbären aufbinden wollen (ha! das war ein Wortwitz). Es wird, ohne Eismaschine, einfach nicht wirklich cremig.

Jaaa, das leidige Thema Eismaschine. Zugegebenermaßen nutzt man sie ungefähr ein Mal pro Jahr, mit etwas Glück auch doppelt so häufig. Dafür ist sie recht teuer und nimmt jede Menge Stauraum weg. Aber. Und das ist ein fettes „aber“: sie ist einfach unersetzlich. Vor allem, wenn man ein Eisfan ist, und sich gerne kreativ beim Eismachen austobt. Ich möchte meine nicht mehr missen… das kann ich euch sagen. Und in den Wintermonaten hat sie einen schönen, gemütlichen Platz in einer der hinteren Büroecken. Dort kann sie sich dann auf den nächsten Sommer und häufigere Einsätze freuen.

Supercremiges Baileyseis | kuchengeschichten

Ich habe übrigens diese Eismaschine (Link zu Amazon, öffnet in neuem Fenster) und bin wirklich sehr zufrieden damit – sie hat einen Kompressor, kühlt also während des Gefriervorgangs von selbst die Eismasse. Dadurch muss kein riesiger Behälter in einem mini Gefrierfach vorgefroren werden und das Eis wird außerdem kälter und cremiger.

Jetzt aber… genug des ganzen Geredes. Das Baileyseis wartet darauf, gemacht und verspeist zu werden 🙂

Supercremiges Baileys Eis

Gericht: Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: Alkohol, Eis
Autor: rebi

Equipment

  • Eismaschine
  • Topf
  • hitzebeständige Schüssel
  • Handrührgerät

Zutaten

  • 300 ml Milch
  • 300 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 5 Eigelb
  • 150 gr Zucker
  • 100 ml Baileys Geschmack nach Wahl

Anleitungen

  • Milch, Sahne, ausgekratztes Vanillemark und Vanilleschote in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen.
  • Währenddessen in einer großen, hitzebeständigen Schüssel die Eigelb und den Zucker mit dem Schneebesen oder einem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Die Vanilleschote aus der Milch-Sahne-Mischung nehmen und die Milch-Sahne-Mischung unter Rühren zur Eigelb-Zucker-Mischung geben. Baileys unterrühren und die Schüssel über einem heißen Wasserbad warm und dickcremig aufschlagen. Dazu am besten den Schneebesen nehmen, da das Ganze mit dem Handrührgerät unglaublich spritzt.
  • Wenn die Masse merklich cremiger ist, die Schüssel vom Wasserbad nehmen, etwas abkühlen lassen und dann im Kühlschrank noch weiter runterkühlen (etwa 2 Stunden).
  • Die kalte Masse in die Eismaschine geben und nach Anleitung zu Eis rühren lassen.
  • Das Eis aus der Eismaschine in einer gefrierfeste Dose geben und nochmals mindestens 6 Stunden im Tiefkühler weiterfrieren. Mit Schokoladensoße, Karamellsoße, Obst, oder einfach pur, servieren 🙂

Notizen

  • Ich hatte noch eine Flasche „gesalzenes Karamell Baileys“ daheim… seeehr empfehlenswert.
  • Nein, das hier ist keine Werbung für Baileys. Ihr könntet sicherlich auch einen anderen Crèmelikör nehmen… Eierlikör, Amarula, usw.

Habt ein tolles Wochenende! Was steht bei euch an? Irgendwelche Pläne? Geht jemand aus Frankfurt zum Ironman-gucken? Läuft etwa jemand mit? Oder esst ihr einfach nur Baileyseis? 😀

Vergesst nicht: Ihr seid spitze.

Ach, und falls ihr Lust auf mehr Baileys habt, probiert mal diese Brownies mit Baileys-Cheesecake-Füllung oder diesen Eiskaffee mit Baileys.

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Kurze Anmerkung: Dieser Post enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine minipupskleine Entlohnung erhalte, wenn ihr über einen der Links in diesem Post etwas kauft. Das gute dabei: für euch entstehen natürlich nullkommanull Extrakosten! Außerdem enthält dieser Post Markennennungen, allerdings werde ich dafür nicht bezahlt oder auf sonst eine Art vergütet. Schade irgendwie, aber wenigstens hat sich auch kein Unternehmen meine Meinung erkauft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.