Cool, kühler, Eis | Neues | Süßes aus der Küche

Karamelleis mit Karamellstückchen.

27. September 2019
Karamelleis mit weichen Karamellstückchen | kuchengeschichten

Freunde, heute gibt’s mal etwas ganz Wildes. Karamelleis. Das Wilde daran? Karamelleis ohne Salz. [Wie bitte?? Fragt ihr euch da sicherlich.] Ja, ihr habt richtig gelesen – das allseits bekannte und mittlerweile weiterverbreitete „Salted Caramel“ gibt’s heute nicht. Nö. Wir werden altmodisch-klassisch und lassen das Salz weg. Ganz schlicht und einfach, pures, leckeres Karamell. Wie früher. Oder so. Oder einfach wie heute.

Karamelleis mit weichen Karamellstückchen | kuchengeschichten

Die Idee dazu kam überhaupt nicht von mir, denn ich persönlich liebe ja süß-salzig. Gesalzene Karamellsoße. Oder Cookies mit Meersalz. Oder Schoko-Meersalz-Müsli. Oder, oder, oder.

Aber das ist ein Thema für einen anderen Tag, wenn es wieder etwas Salziges gibt. Heute widmen wir uns erst mal dem Klassiker. Karamell. In Eisform. Übrigens mit Stückchen.

Karamelleis mit weichen Karamellstückchen | kuchengeschichten

Kennt ihr noch diese weichen Karamellbonbons? Früher mochte ich die ganz besonders, und dann haben wir uns aus den Augen verloren. Dieses Rezept hat unsere Freundschaft wieder auferstehen lassen, denn dieses Eis enthält eine ganze Handvoll davon. Kleingeschnitten bieten diese weichen Stückchen einen schönen Texturkontrast zum cremigen Eis und passen auch geschmacklich 1a dazu.

Besonders gut an dem Rezept gefällt mir übrigens, dass ihr die „Karamelligkeit“ des Eises selber bestimmen könnt. Lasst ihr das Karamell dunkler werden, wird der Geschmack intensiver. Arbeitet ihr mit eher hellem Karamell, ist auch der Geschmack milder. Nur verbrennen lassen solltet ihr es nicht, das passiert nämlich viel zu schnell.

Karamelleis mit weichen Karamellstückchen | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Karamelleis mit Stückchen

Gericht: Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: Eis, Eiscreme, Karamell
Portionen: 10 Portionen
Autor: rebi

Equipment

  • Eismaschine

Zutaten

  • 140 gr Zucker
  • 500 gr Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 ml Milch
  • 6 Eigelb
  • 8 Stück Karamellkaubonbons z. B. Sahne Muh-Muhs

Anleitungen

  • 250 gr der Sahne erhitzen und zur Seite stellen. 100 gr des Zuckers in einem großen Topf erhitzen und karamellisieren lassen, bis er goldbraun ist. Dabei am besten nichts weiter tun, als zuzuschauen. Achtung: je brauner/dunkler der Karamell ist, desto karamelliger/herber schmeckt das Endergebnis.
  • Die erhitzte Sahne zum goldbraun karamellisierten Zucker geben. Vorsicht: die Masse schäumt dabei ganz ordentlich auf! Das Ganze köcheln lassen, bis der Karamell sich gelöst hat. Topf vom Herd nehmen.
  • Die restliche Sahne mit der Milch und dem Vanillezucker in einem großen Topf aufkochen, Karamellsoße dazugeben. Masse bei ganz schwacher Hitze weiter warm halten.
  • Währenddessen die 6 Eigelb mit dem restlichen Zucker (40 gr) schaumig rühren.
  • Einen Schöpflöffel der heißen Milch-Sahne-Karamell-Masse unter kräftigem Rühren zu den Eigelb geben. Immer weiterrühren und noch eine zweite Kelle dazugeben.
  • Jetzt unter ständigem Rühren die Eigelb-Masse in den großen Topf mit der Milch-Sahne-Karamell-Masse geben. Immer weiter rühren – undzwar so lange, bis die Masse bei schwacher Hitze (nicht!!! kochen) leicht andickt.
  • In ein frisches Gefäß füllen und im Kühlschrank etwa 6 Stunden gut runterkühlen lassen.
  • Die Masse in der Eismaschine nach Gebrauchsanleitung frieren. Die Karamellkaubonbons kleinhacken und unter die Masse geben. Danach nochmal etwa 3 Stunden in den Tiefkühler stellen. Fertig und guten Appetit!

Na, Lust auf auf Karamell ohne Salz bekommen? 🙂 Das Eis passt auch ganz prima in die kältere Jahreszeit, zu einem weihnachtlichen Nachtisch, zum Beispiel. Oder eine Kugel davon in einer heißen Schokolade… hach, das hört sich doch so richtig gemütlich an.

Lasst es euch schmecken! Happy Wochenende!

Karamelleis mit weichen Karamellstückchen | kuchengeschichten

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
Super cremiges Karamelleis. Mit weichen Karamellstückchen. Ein Gedicht... auch zum Beispiel in einer heißen Schokolade oder zum weihnachtlichen Nachtisch. Wer hat Lust?? :) | kuchengeschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.