Neues | Süßes aus der Küche

Nektarineneis mit Schmand und Zimt.

Oktober 12, 2018
Nektarineneis mit Schmand | kuchengeschichten

Hallo hallo zusammen, ich habe Nektarineneis gemacht.

Nektarineneis mit Schmand und Zimt | kuchengeschichten

Jetzt, wo der Sommer sowas von vorbei ist, dachte ich mir, ist genau der richtige Zeitpunkt für selbstgemachtes Eis gekommen. Eis im Sommer, das kann ja jeder. Außerdem kennt ihr das doch sicher auch – das Gefühl, wenn es drinnen so richtig schön gemütlich ist, man auf dem Sofa sitzt, und ein Schüsselchen mit Eis in der Hand hat? Nein? Mmh – dann wird es aber höchste Zeit.

Das Nektarineneis ist nämlich wirklich jahreszeitgemäß. Es ist zwar frisch und fruchtig, aber durch den Schmand schön cremig und durch einen Hauch Zimt auch fast schon ein bisschen weihnachtlich. Aber nur fast. Da lege ich wert drauf, denn auch wenn die Supermarktregale schon voll stehen mit Lebkuchen, Plätzchen, und co, finde ich das alles doch ziemlich unangebracht. Zumindest… wenn es noch warm draußen ist. Was ja jetzt nicht mehr so richtig der Fall ist. Unter Umständen habe ich gerade meinen eigenen Punkt widerlegt…

Nektarineneis mit Schmand und Zimt | kuchengeschichten

Wie dem auch sei. Diese Eiscreme ist herrlich herbstlich, gleichzeitig ein bisschen spätsommerlich und kann sicher auch ganz wunderbar als Weihnachtsdessert verspeist werden. Multifunktional, genau so, wie das mit Eis sein muss. Denn: für Eis ist immer der richtige Zeitpunkt.

Nektarineneis mit Schmand und Zimt | kuchengeschichten

Übrigens ist das Rezept aus einem kleinen Fehleinkauf entstanden, es sollte ursprünglich mit Zwetschgen anstatt mit Nektarinen gemacht werden. Das war jedoch überhaupt so gar nicht schlimm, mit Nektarinen ist es nämlich durchaus äußerst lecker.

Wer trotzdem noch Zwetschgen daheim rumliegen hat, kann diese auch ohne Probleme verwenden.

Oder heißes Zwetschgenkompott machen und es zum Nektarineneis essen.

Nektarineneis mit Schmand und Zimt
Gericht: Dessert
Keyword: Eis, Nektarine, Zimt
Zutaten
  • 600 gr Nektarinen
  • 0,5 TL Zimt
  • 3 EL Weißwein
  • 100 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 gr Sahne
  • 200 ml Milch
  • 100 gr Schmand
Anleitungen
  1. Nektarinen entkernen und in Würfel schneiden. Mit Weißwein, Zimt, Zucker und Vanillezucker etwa 10 Minuten köcheln.

  2. Vom Herd nehmen und mindestens eine Stunde ziehen lassen, länger ist natürlich immer möglich.

  3. Sahne, Milch und Schmand zur Nektarinenmischung geben und alles zusammen so fein wie möglich pürieren.

  4. Die Mischung im Kühlschrank gut kalt werden lassen.

  5. Mit der Eismaschine zu Eis frieren.

Rezept-Anmerkungen
  • Wer keinen Weißwein nutzen möchte, lässt ihn einfach ersatzlos weg.
  • Wer keine Eismaschine hat, kann die Masse auch im Froster frieren lassen. Dann allerdings etwa alle 15 Minuten gut durchrühren, damit so wenig Eiskristalle wie möglich entstehen.

.

Nektarineneis mit Schmand und Zimt | kuchengeschichten

Und hier ein Wort zum üblichen Disclaimer zum Thema Eismaschine (siehe oben): Wer keine hat, kann das Rezept natürlich auch ohne machen und den Behälter alle 15 Minuten aus dem Tiefkühlfach nehmen, die Masse gut durchrühren, und weiterfrieren. Allerdings wird das Eis bei Weitem nicht so cremig, die Zubereitung ist extrem viel Arbeit und dauert zudem noch super lange. Ich kann also nur davon abraten. Vehement.

Lasst es euch schmecken 🙂

Ihr seid spitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi! Saucool, dass du hier bist!

Bleib am Laufenden und verpass keinen Post – dazu einfach hier eintragen und Blog abonnieren:

(keine Angst: Mails gibt’s nur bei neuen Posts. Sonst nicht. Indianerehrenwort.)

Coole Idee, aber… nein danke.