Süßes aus der Küche

Ratzifatzi Zwetschgenkuchen.

September 21, 2018
Zwetschgenkuchen | kuchengeschichten

Happy Freitag, Freunde!

Zwetschgenkuchen | kuchengeschichten

Wir gehen mit riesen Schritten auf den Herbst zu… wobei ich schon finde, dass man guten Gewissens noch von Spätsommer sprechen kann. Wenn die Sonne scheint, ist es ja wirklich noch warm. Tagsüber.

Zwetschgenkuchen | kuchengeschichten

Wie dem auch sei. Die Zwetschgensaison ist entsprechend des fortgeschrittenen Jahres fast vorbei, weshalb wir nochmal schnell alle Zwetschgenrezepte auspacken sollten, die wir finden können. Zwetschgen sind nämlich oberlecker, vor allem jetzt, wo sie richtig lange Zeit zum Reifen und zum Süßwerden hatten. (Ist vermutlich kein echtes Wort, süßwerden, aber ihr wisst schon, was ich meine, richtig?)

Zwetschgenkuchen | kuchengeschichten

Wer jetzt Lust auf Gebackenes mit Zwetschgen, aber nicht wirklich genug Zeit für einen laaaange gehenden Hefekuchen, hat, dem sei mit diesem Rezept geholfen. Hierbei handelt es sich nämlich um ein ultra einfaches Rührkuchenrezept. Mit Schmand, der macht den Teig schön saftig. Zum Schluss kommt ein Hauch Puderzucker drauf, dann noch ein ordentlicher Klecks Schlagsahne, und tadaa!, fertig ist der (womöglich) schnellste Zwetschgenkuchen der Welt.

Anmaßung? Urteilt selber. 😉

Zwetschgenkuchen mit Mürbeteig

Keyword: Mürbeteig, Rührkuchen, Zwetschgen
Servings: 1 Springform

Ingredients

  • 250 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 gr Butter Zimmertemperatur
  • 2 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 gr Schmand
  • 500 gr Zwetschgen

Instructions

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Zucker, Vanillezucker und Butter im Standmixer gut verrühren.
  • Eier einzeln unterrühren.
  • Mehl und Backpulver kurz vermischen und mit dem Schmand unter die Zucker-Butter-Ei-Masse geben.
  • Zwetschgen entkernen, sodass die Hälften noch zusammenhängen, und dann aufgeklappt schräg in den Teig stecken.
  • Kuchen etwa 70 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂
  • Abkühlen lassen und mit Puderzucker und Sahne servieren.

 

Zwetschgenkuchen | kuchengeschichten

Genießt die letzten Sommertage, am besten in vollen Zügen.

Ihr seid spitze!

PS: Wer keine Lust auf Zwetschgenkuchen hat, oder noch was anderes mit Zwetschgen machen möchte: hier gibt’s noch ein leckerschmecker Rezept für Zwetschgenknödel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.