... Schokolade | ... wenig Geschirr dreckig machen | Neues | Süßes aus der Küche

Schoko-Meersalz-Müsli.

3. Mai 2019
Schoko-Meersalz-Müsli | kuchengeschichten

Guten Morgen, guten Morgen! Kennst du das eigentlich, wenn du einfach nur schnell etwas besorgen willst, und dir irgendeine Aktion in dem einen Laden, in den du nur mal schnell wolltest, einen fetten Strich durch die Rechnung macht, weil dieser eine Laden dadurch gerammelt voll ist und du weder Lust hast, die Besorgung zu verschieben, noch, in einen anderen Laden zu gehen? Also kämpfst du dich durch die Meute, Schritt für Schritt, Regal für Regal, bis du endlich dort angekommen bist, wo du hinwolltest. Nur, um dann festzustellen, dass das, was du wolltest, das wofür du all das auf dich genommen hast, ausverkauft ist.

Schoko-Meersalz-Müsli | kuchengeschichten

So erging es mir letzte Woche. Es war zwar unschön – aber verkraftbar. Also macht euch um mich keine Sorgen 😉

Um jetzt mal zu den schöneren Dingen zu kommen: Schokomüsli mit einem Hauch Meersalz.

Schoko-Meersalz-Müsli | kuchengeschichten

Nagut, vielleicht ist schön nicht das richtige Wort, denn so richtig hübsch sieht es wirklich nicht aus. Aber es ist verdammt lecker. Und bezogen aufs Backen ist das ja gleichzusetzen mit „schön“.

Ganz schön philosophisch heute… aber lasst euch davon nicht abschrecken 😀

Schoko-Meersalz-Müsli | kuchengeschichten

Das Müsli ist nämlich jede philosophische Diskussion wert. Es ist ein bisschen zartbitter-herb, also nicht so schrecklich süß, und mit dem Meersalz kriegt es einen leicht salzigen Touch. Gerade so viel, dass es wirklich angenehm süß-salzig schmeckt.

Schoko-Meersalz-Müsli

Gericht: Breakfast
Keyword: Frühstück, Meersalz, Müsli, Schokolade
Autor: rebi

Zutaten

  • 400 gr Haferflocken grob
  • 100 gr Mandeln gehobelt
  • 80 gr Kokosflocken
  • 100 gr Kakao
  • 40 gr Agavendicksaft
  • 60 gr brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 gr Sonnenblumenöl
  • 60 gr Palmin geschmolzen
  • 0,5 TL Salz
  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • 1 EL Meersalz

Anleitungen

  • Ofen auf 160° O/U-Hitze vorheizen, ein Blech mit Backpapier belegen.
  • In einer Schüssel das geschmolzene Palmin mit dem Sonnenblumenöl, Vanillezucker, braunen Zucker, Agavendicksaft, Kakao und dem halben TL Salz mit dem Schneebesen gut verrühren.
  • Die Haferflocken, Kokosflocken und gehobelten Mandeln dazugeben und mit einem Löffel vorsichtig vermischen.
  • Die Masse auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten backen.
  • Währenddessen die Schokolade grob hacken.
  • Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen und sofort mit der Schokolade und dem Meersalz bestreuen. Ganz auskühlen lassen und das Müsli in grobe Stücke zerbröseln.
  • Das Schoko-Meersalz-Müsli hält sich in einem luftdichten Container und dunkel/kühl aufbewahrt, eine ganze Weile; mindestens aber 2 Wochen.

Notizen

  • Ihr könnt kreativ sein! Anstatt Sonnenblumenöl geht natürlich auch Rapsöl. Anstatt Agavendicksaft geht natürlich zum Beispiel auch Ahornsirup. Oder ihr nehmt weiße Schokolade. Oder, oder, oder. Tobt euch aus 🙂

Zusammengerührt ist das Müsli außerdem in wirklich ganz wenigen Minuten, und in einem luftdichten Behälter hält es sich mehrere Wochen (auch wenn es frisch natürlich am allerbesten schmeckt). Fürs Frühstück zum Beispiel mit Joghurt oder Milch, oder in kleinen süßen Päckchen zum Verschenken. Das Müsli ist echt multifunktional! 🙂

Schoko-Meersalz-Müsli | kuchengeschichten

Habt einen tollen Tag, lasst es euch schmecken, geht mal an die frische Luft.

Ihr seid spitze!

Selbstgemachtes Frühstück: Schokomüsli mit einem Hauch Meersalz. Super lecker mit Milch oder Joghurt und etwas Obstigem - Banane oder Beeren, zum Beispiel.

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.