Frühstück | Neues | Süßes aus der Küche

Ein Einkauf, zwei Rezepte: Knackiges Frühstückmüsli.

4. Oktober 2019
Körniges Frühstücksmüsli | kuchengeschichten

Freunde des morgendlichen Festmahls (aka Frühstück): dieser Post ist euch gewidmet. Dieser Post ist außerdem Teil einer Miniserie mit dem Namen „Ein Einkauf, zwei Rezepte“. Die Miniserie enthält, wie ihr euch vielleicht denken könnt, zwei Posts (Rezepte) und ist dann auch schon wieder vorbei.

Nur als Vorwarnung.

Körniges Frühstücksmüsli | kuchengeschichten
Körniges Frühstücksmüsli | kuchengeschichten

Die beiden Rezepte dieser Miniserie sind zum einen das knackige Frühstücksmüsli (dieser Post) und Frühstückskekse (verlinke ich hier, sobald der Post online ist).

Körniges Frühstücksmüsli | kuchengeschichten

Beide Rezepte haben gemein, dass sie sehr körner-/kernelastig sind. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Mandeln, Haferflocken. Ihr versteht, was ich meine…?! Während jetzt allerdings das Müsli ein – nun ja – Müsli ist, sind die Frühstückskekse das perfekte „to go“-Frühstück. Falls ihr es mal eilig haben solltet, oder einen kleinen Vormittagssnack für’s Büro benötigt.

Körniges Frühstücksmüsli | kuchengeschichten

Das schöne am knackigen Frühstücksmüsli ist ja, dass es (überraschung!) knackig ist. Und süß, aber nicht ZU süß. Schon gar nicht so süß wie die Knuspermüslis aus dem Supermarkt, die gefühlt zu 50 % aus Zucker bestehen. Neee, das ist hier nicht der Fall. Damit euer Tag gut und halbwegs gesund startet 🙂

Das Frühstücksmüsli schmeckt super gut ganz klassisch mit Milch und zum Beispiel einer reingeschnippelten Banane. Oder mit Joghurt und Beeren. Oder einfach so pur, direkt aus der Dose genascht.

(An dieser Stelle übrigens noch ein großes „Danke!“ an Steffi, durch die ich überhaupt erst auf dieses Rezept gestoßen bin)

Körniges Knuspermüsli

Gericht: Breakfast
Keyword: Frühstück, Granola, Knuspermüsli, Müsli
Portionen: 15 Portionen
Autor: rebi

Equipment

  • Blech
  • Rührschüssel

Zutaten

zuerst vermischen

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 125 ml Agavendicksaft
  • 2 EL Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 0,5 TL Salz
  • 280 gr Haferflocken
  • 50 gr Sonnenblumenkerne
  • 40 gr Sesam
  • 50 gr Kürbiskerne
  • 75 gr Mandeln gehobelt

später hinzufügen

  • 100 gr Cranberries getrocknet
  • 50 gr Kokoschips

Anleitungen

  • Ofen auf 130°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Alle Zutaten aus der ersten Gruppe ("zuerst vermischen") in einer großen Schüssel vermischen. Die Masse auf zwei Bleche gleichmäßig aufteilen und dort gleichmäßig verteilen.
  • Beide Bleche in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit die Zutaten aus der zweiten Gruppe ("später hinzufügen") abwiegen. Nach der ersten Backzeit die Bleche aus dem Ofen nehmen, die Kokoschips und die Cranberries gleichmäßig hinzufügen, auf dem Blech vermischen, und die Bleche für weitere 15 Minuten in den Ofen schieben.
  • Nach der zweiten Backrunde Bleche aus dem Ofen nehmen und Müsli auf dem Blech auskühlen lassen.
  • Wenn das Müsli so gar nicht mehr warm ist, in einen luftdichten Behälter füllen oder direkt verspeisen.

Notizen

  • Im Original stammt das Rezept von BBC Food, wurde aber natürlich übersetzt und angepasst.
  • anstatt des Sonnenblumenöls kannst du auch ein anderes neutrales Öl verwenden
  • Kokoschips sind breite Raspeln. Warum sie „Chips“ heißen, weiß ich leider auch nicht…
  • getrocknete Cranberries können natürlich auch durch Rosinen ersetzt werden
  • Das Müsli hält sich ein einem luftdichten Behälter, kühl und trocken gelagert, einen guten Monat.
  • Super lecker schmeckt das ganze mit Blaubeeren und Milch. Oder mit Banane und Joghurt. Oder einfach nur pur, aus der Dose genascht. Oder, oder, oder..
  • heißer Tipp: doppelte Portion machen, dann gibt’s mit ein Mal Arbeit doppelte Frühstücke. Cool? Cool!
  • Du hast von allen Zutaten noch etwas übrig? Dann schau dir doch mal das Rezept für die Frühstückscookies an – das ist super zum Resteverwerten!

Wer übrigens Lust auf ein bisschen mehr Schokolade im Müsli hat, der sollte mal dieses Rezept ausprobieren: Schoko-Meersalz-Müsli

Habt ein tolles Wochenende und lasst euch das Müsli schmecken 🙂

Ihr seid spitze.

Super knuspriges, knackiges Frühstücksmüsli mit Kernen, Körnern, und viel mehr gutem Zeugs. So sollte jeder Tag starten :)

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.