Süßes aus der Küche

Erdnussbuttercookies und ein Flamingoteller.

Juni 22, 2018
Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Freunde des guten Geschmacks: Hi! Schön, dass ihr hier seid.

(Erdnussbutter Cookies für alle, die’s nicht erwarten können: hier!)

Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Es folgt eine rhetorische Frage, also denkt gar nicht erst ernsthaft über die Antwort nach, sie sollte nämlich offensichtlich sein. Und falls nicht, werde ich sie im Anschluss sowieso direkt geben.

Bereit?

Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Also.

Gibt es eine bessere Kombi als Cookies mit ’nem Haufen Erdnussbutter im Teig und einem Löffel Erdnussbutter obendrauf…?

Ha! Ich habe euch gewarnt – es ist eine rhetorische Frage. Die Antwort ist nämlich ganz offensichtlich „Nein!“.

Alle, die jetzt aussteigen und an meinem Geschmack/Verstand/Gesundheitsbewusstsein zweifeln, denen sei gesagt: Erdnüsse können durchaus in gewissem Maße als gesund gelten.

Und jetzt weiter im Text.

Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Das Besonderen an den Erdnussbutter Cookies sind ja immer die gekreuzten Rillen obendrauf. Die man ganz einfach macht, in dem die Teigkugel mit einer Gabel zwei mal kreuzend leicht flachgedrückt wird. Easy peasy, gell? Ha, sollte man meinen! Grundlegende Voraussetzung (doppelt gemoppelt hält besser) hierfür ist nämlich eine groß genug-e Gabel. Oh ja, was selbstverständlich erscheint, ist in meinem Haushalt keine Selbstverständlichkeit. Ich besitze nämlich keine. Nachdem ich das festgestellt hatte, musste ich allerdings auch gar nicht lange weitersuchen denn: kleine Wohnungen haben durchaus ihre Vorteile. Begrenzte Suchmöglichkeiten zählen definitiv dazu!

Dieses ganze Dekozeugs tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch, denn der ist immer noch hervorragend deliziös.

Wie gesagt, vor allem mit einem Löffel Erdnussbutter dazu.

Und in ein Glas Milch getunkt.

Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Prost, auf den Freitag. Und auf spitzenmäßige Kollegen, die die besten Geburtstagsgeschenke machen. Flamingoteller, zum Beispiel. Damit hier am Blog auch mal zeitgemäßes und trendiges Geschirr auftaucht. Danke! 🙂

Erdnussbutter Cookies

Arbeitszeit15 Min.
Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: American
Keyword: Erdnussbutter, Peanutbutter Cookies
Servings: 25 Cookies

Ingredients

  • 75 gr brauner Zucker
  • 100 gr weißer Zucker
  • 115 gr Butter Zimmertemperatur
  • 1 Päck Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 125 gr Erdnussbutter
  • 200 gr Mehl
  • 0,5 TL Natron
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr weißer Zucker (zum Rollen)

Instructions

  • Mit dem Handrührer den Zucker (weiß & braun), den Vanillezucker und die Butter schaumig schlagen. Das Ei und die Erdnussbutter hinzugeben und verrühren.
  • Mehl, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen und zu der Zucker/Butter/Ei-Masse geben. Mit dem Handrührer kurz verrühren.
  • Den Teig mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.
  • Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Von dem Teig etwa tischtennisgroße Teigkugeln formen und jede Kugel im Zucker rollen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech etwa 12 Kugeln legen und mit den Zacken einer Gabel etwas flach drücken - dabei bleiben sie aber immer noch recht dick.
  • Das Blech in den Ofen schieben und 10 - 11 Min backen. Aus dem Ofen nehmen und die Cookies auf dem Blech ungefähr 5 Minuten abkühlen lassen. Danach auf ein Gitter verfrachten und vollständig abkühlen lassen.

 

Erdnussbutter Cookies | kuchengeschichten

Und nur, falls noch irgendwelche Fragen bestehen: Erdnussbutter Cookies schmecken äääääußerst gut mit einem extra Löffel Erdnussbutter dazu.

Ihr seid spitze. Allesamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.