Neues | Süßes aus der Küche

Obersaftige Zwetschgenmuffins.

30. August 2019
Saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten

Huhu Freunde, wie geht es euch? Ich hoffe, ihr hattet eine schöne, wenn auch heiße, Woche. Heute geht es weiter mit dem saisonalen Backen!

So schade es auch ist, dass die Beerenzeit quasi vorbei ist – so wunderbar cool ist es doch, dass wir uns jetzt mitten in der Zwetschgensaison befinden.

Spätsommerliche, saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten

Zwetschgen, dass muss an dieser Stelle kurz gesagt werden, sind keine Pflaumen, auch wenn sie häufig miteinander verwechselt werden. Der eindeutigste Unterschied und gleichzeitig auch eine große Gemeinsamkeit ist das Aussehen der beiden. Beide sind so dunkellila, allerdings ist die Pflaume meist etwas größer und vor allem rund, während die Zwetschge etwas kleiner als die Pflaume und deutlich oval-länglich ist. Da die Pflaume irgendwie saftiger als die Zwetschge ist, lassen sich die beiden beim Backen nicht eins zu eins ersetzen. Lecker sind sie allerdings beide 🙂

Spätsommerliche, saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten

Sooo, das war eine wahrhaft lange Einführung für die Zwetschgenmuffins, die jetzt kommen. Die bestehen nämlich aus, nun ja, Zwetschgen. Und sind dadurch so richtig schön saftig. Nicht allzu süß, denn wer es richtig süß mag, sollte lieber Pflaumen essen. Nichtsdestotrotz haben natürlich auch die Zwetschgen eine gewisse Süße, sind dabei aber gleichzeitig etwas säuerlicher und erfrischender.

Spätsommerliche, saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten

Sind sie nicht hübsch? Wenn sie erhitzt werden (also zum Beispiel in Gebäck oder diesen Zwetschgenmuffins) ändern sie übrigens ihre Farbe und werden so richtig saftig, tief rot. Das nennt man dann wohl Chemie 🙂

Hach, auch wenn der Sommer vermutlich in den letzten Zügen liegt, dann machen diese Zwetschgenmuffins den sich langsam nähernden Herbstanfang doch durchaus um Einiges erträglicher. Übrigens gab es auf dem Instagramkanal des Zeit Magazins dazu ein schönes Zitat aus dem Zeit Wochenmarkt (<<– richtig, richtig gute Rezeptinspiration und toll getextet!).

So, dann macht euch bereit für das wirklich easypeasy-herbst-geht-bald-los-Rezept!

Saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Zwetschgenmuffins

Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: Deutschland
Keyword: Herbst, Saisonal, Zwetschgen
Portionen: 12 Muffins
Autor: rebi

Equipment

  • Muffinblech

Zutaten

  • 125 gr Butter Zimmertemperatur
  • 75 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 75 ml Milch
  • 300 gr Zwetschgen

Anleitungen

  • Ofen auf 180° O/U-Hitze vorheizen. Muffinblech gut einfetten oder mit Muffinförmchen auslegen.
  • Zwetschgen entsteinen und in Würfel schneiden.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Eier unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Zimt vermischen und abwechseln mit der Milch unter den Teig rühren.
  • Die Zwetschgenwürfel vorsichtig unterheben.
  • Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen füllen, nach Lust und Laune mit übrigen Zwetschgenspalten belegen. Das sieht am Ende super fancy aus.
  • Die Muffins auf mittlerer Schiene etwa 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Notizen

  • Ich habe vor dem Servieren einen Klecks Frischkäsefrosting auf die Muffins gegeben. Das sieht schick aus und schmeckt SO lecker!
  • Die Muffins sind nicht allzu süß, deshalb gerne nach Belieben ein klein wenig mehr Zucker nehmen, vor allem wenn die Zwetschgen noch säuerlich sind.
  • Das Originalrezept stammt von Chefkoch, ich habe es minimal angepasst.
Spätsommerliche, saftige Zwetschgenmuffins | kuchengeschichten

Habt ein tolles Wochenende und vor allem: backt diese süßen, erfrischend fruchtig-spätsommerlich-herbstlichen Muffins nach! Ich bin gespannt, was ihr sagt.

PS: Ihr wisst schon – ihr seid spitze.

PPS: Lust auf noch mehr Zwetschgen? Schaut hier:

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )


Dieser Post enthält Markennennungen (und Verlinkungen auf externe Seiten), allerdings werde ich dafür nicht bezahlt oder auf sonst eine Art vergütet. Schade irgendwie, aber wenigstens hat sich auch kein Unternehmen meine Meinung erkauft 😉

Spätsommerliche, saftige und super schnell zubereitete Zwetschgenmuffins. Nicht allzusüß und erfrischend. Perfekt für die letzten Sommertage des Jahres! | kuchengeschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.