Basics und Grundlegendes | Neues | Süßes aus der Küche

Muffins. Das Basic-Rezept.

25. Januar 2019
Mehlsorten 1x1 Muffin Grundrezept | kuchengeschichten

Hallöchen Freunde, schön, dass ihr hier seid! Heute ist, mal wieder, Freitag. Aber Schluss mit dem Offensichtlichen, denn ich schulde euch noch ein Rezept 🙂 Erinnert ihr euch noch an das große Mehl 1×1 von letzter Woche? Und daran, dass ich euch für heute das Rezept versprochen habe, das hinter den Muffins steckte, die ich mit sechs verschiedenen Mehlsorten gebacken habe?

Mehlsorten 1x1 | kuchengeschichten

Nun, ob ihr euch erinnert, oder nicht: heute gibt es das Rezept, anhand dessen ich die Muffins gebacken habe. Es ist das grundlegendste aller grundlegenden Muffin Grundrezepte, denn es kann sowohl genau nach Rezept, als auch easy peasy verändert gebacken werden.

Mehlsorten 1x1 | kuchengeschichten

Je nachdem, nach was euch ist: Obst, Schokolade, Nüsse. Alles zusammen. Nichts davon. Ein richtig schönes Austob- und Kreativsein-Rezept, bei dem wirklich für jeden was dabei ist.

Mehlsorten 1x1 | kuchengeschichten

Und ja, natürlich könnt ihr auch einfach das Mehl (am besten nur teilweise) substituieren: Kokosmehl, Sojamehl, Buchweizenmehl, oder ein anderes Mehl, was ihr schon immer einmal probieren wolltet. Auch wenn ich im letzten Post den kompletten Weizenmehlanteil durch ein anderes Mehl ersetzt habe, war das natürlich nur zu Testzwecken. Empfehlenswerter und leckerer ist es immer, nur bis zu maximal 30 % des Weizenmehls durch ein anderes Mehl zu ersetzen.

Mehlsorten 1x1 Muffin Grundrezept | kuchengeschichten

Falls ihr übrigens noch ein nettes, kleines Muffinblech sucht, kann ich euch das hier (<< Link) von Dr. Oetker empfehlen – ein Standardblech, was aber seine Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit erfüllt! 😉

Jetzt aber wirklich: Voila und Vorhang auf für das Muffin Grundrezept!

Muffin Grundrezept

Keyword: Basics, Grundrezept, Muffins
Portionen: 12 Muffins
Autor: rebi

Zutaten

  • 2 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 240 ml Milch
  • 60 ml Öl
  • 280 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen

  • Ofen auf 200° C O/U-Hitze vorheizen.
  • Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig-weiß rühren. Milch und Öl dazugeben, kurz verrühren.
  • In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz) vermischen. Zu den flüssigen Zutaten geben, nur so kurz wie nötig (max. 20 Sekunden) verrühren. Bei zu langem Rühren werden die Muffins leicht zäh.
  • Den Teig in ein mit Papierförmchen ausgelegtes oder gefettetes Muffinblech  (12 Muffins) geben und auf mittlerer Schiene 15 – 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Notizen

  • Für fruchtige Heidelbeermuffins: 150 gr Heidelbeeren (frisch oder gefroren)  mit 1 EL Mehl bestäuben, ganz kurz und vorsichtig unter den Teig heben. Wie gewohnt backen.
  • Für leicht deftigere Haferflockenmuffins: Mehl durch 90 gr Haferflocken und 200 gr Mehl ersetzen, wie im Rezept angegeben fortfahren.
  • Für süße Schokomuffins: 100 gr Schokolade (nach Wahl) grob hacken und ganz zum Schluss kurz unter den Teig heben. Backen wie gewohnt.

Viel Spaß beim Backen, lasst euch die Muffins schmecken!

PS: Ihr seid natürlich spitze. Ein tolles Wochenende!

Kurze Anmerkung: Dieser Post enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine minipupskleine Entlohnung erhalte, wenn ihr über einen der Links in diesem Post etwas kauft. Das gute dabei: für euch entstehen natürlich nullkommanull Extrakosten! Außerdem enthält dieser Post Markennennungen, allerdings werde ich dafür nicht bezahlt oder auf sonst eine Art vergütet. Schade irgendwie, aber wenigstens hat sich auch kein Unternehmen meine Meinung erkauft 😉

Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.