Süßes aus der Küche

Deliziöse Karamellsoße. Mit Orangen. Und Salz.

November 24, 2017
Karamellsoße mit Orange und Meersalz | kuchengeschichten

Ich hätte diesen Artikel so, so gerne mit „groovie“ beschrieben, aber nein, für diese Überschrift gäbe es weder eine gute Entschuldigung noch, seien wir ehrlich, einen guten Grund. Wirklich. Denn, so gefühlt, ist „groovie“ schon seit dreißig Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden. Trotzdem hatte ich irgendwie einfach Lust darauf.  Bin darüber gestolpert und habe es nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Ihr glaubt gar nicht, wie schwer es allerdings ist, „groovie“ auf ernsthafte Art und Weise zu verwenden! Praktisch… unmöglich. Deshalb musste diese Einleitung herhalten.
(An dieser Stelle auch eine kurzes „uuups“ für „deliziös“ – auch dieses Wort ist im täglichen Sprachgebrauch eher selten anzutreffen. Aber: es hat einfach ZU gut zu dieser megamäßigen Soße gepasst, „wohlschmeckend“ hingegen leider nicht ganz so sehr; dafür ist das Sößchen zu verrucht und zu wenig elegant.)

Karamellsoße mit Orange und Meersalz | kuchengeschichten

Karamellsoße mit Orange und Meersalz | kuchengeschichten

Die kreative Wortwahl soll aber nicht vom eigentlichen, groovie-deliziösen (yeah! schnieke in den Text eingebaut!) Inhalt ablenken: Der Karamellsoße mit Orangensaft und Meersalz. Naaaa? Läuft schon ein bisschen das Wasser im Munde zusammen? 🙂 Zu recht! Vor allem leicht warm… über Eis… eine Offenbarung. Oder so ähnlich. Haut einfach von den Socken.

Karamellsoße mit Orange und Meersalz

  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Megamäßig supergeniale Karamellsoße mit einem Hauch Orange und Meersalz... zum Dahinschmelzen. Nicht nur warm über Eis.


Credit: joythebaker.com

Zutaten

  • 120 ml Orangensaft (am besten frisch gepresst)
  • 360 gr Zucker
  • 2 TL Läuterzucker (siehe Anmerkungen)
  • 2 Eßl Butter (ungesalzen)
  • 120 ml Sahne
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Meersalz

Anweisungen

  1. Orangensaft, Zucker und Läuterzucker in einem mittelhohen Topf erhitzen.
  2. Wenn der Zucker anfängt zu schmelzen, den Topf leicht hin und her schwenken, bis der Zucker gleichmäßig goldbraun karamellisiert ist.
  3. Topf vom Herd nehmen und Sahne und Butter hinzugeben. Achtung: Die Mischung sprudelt kurz leicht hoch und ist verdammt heiß. Finger weg 🙂
  4. Die Soße gut rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
  5. Salz und Vanilleextrakt unterrühren.
  6. Die Soße leicht abkühlen lassen und in saubere Gläser füllen. Gut verschlossen hält sie sich im Kühlschrank ein bis zwei Wochen.

Und übrigens:

Läuterzucker ist im Prinzip ein einfacher Zuckersirup. Er ist super easy herzustellen, indem 1:1 Zucker und Wasser kurz aufgekocht werden, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Eine gute Menge sind zum Beispiel 100 gr Zucker mit 100 gr Wasser, das reicht ’ne ganze Weile für verschiedenste Dinge (Schokosoße, Karamellsoße, Kekse, usw.). Hier in der Karamellsoße ist er dafür da, die Soße vom kristallisieren abzuhalten.

Die Karamellsoße wird, wenn sie kalt wird, fest(er). Wenn sie nicht mehr flüssig genug ist, einfach in der Mikro oder im Wasserbad erwärmen. Alternativ auch einen guten Schuss mehr Sahne dazugeben, so ist sie auch in kaltem Zustand flüssiger.


Karamellsoße mit Orange und Meersalz | kuchengeschichten
Auch geil zu Pfannkuchen. Und Milchreis.

Karamellsoße mit Orange und Meersalz | kuchengeschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.