<3-haft | Neues

Buntes Pommes Allerlei. Aka Pommes Tex Mex.

4. Juni 2021
Pommes Tex Mex | kuchengeschichten

Juhu du! Schön, dass du da bist. Vor einiger Zeit war es mal wieder so weit: ich hatte Geburtstag. Und weil ein Geburtstag zu Coronazeiten ja auf gar keinen Fall einen Restaurantbesuch beinhalten kann, zumindest konnte er es vor einiger Zeit noch nicht, wurde ich mit einem hervorragend leckeren Koch-Paket beschenkt. Der Inhalt: alle Zutaten (sogar Koriander war dabei!) für ein Pommes Tex Mex Gericht. Ich war begeistert. Von der Zubereitung, von dem Geschenk, von dem Ergebnis – weshalb ich es hier und heute unbedingt teilen muss. (Außerdem wird es auch mal wieder Zeit für ein sommerliches, herzhaftes, gesundes Nicht-Kuchenrezept, oder etwa nicht?)

Ehrlich gesagt: ein großer Fan von Bezeichnungen wie „Tex Mex“ bin ich nicht wirklich – vor allem, weil wir dabei immer an mexikanisches Essen denken. Beziehungsweise an alles, was hierzulande als Tex Mex verkauft wird, allerdings meistens wirklich überhaupt nichts mit mexikanischem Essen zu tun hat. Die Bezeichnung hat sich nur leider so dolle etabliert, dass sofort wirklich jeder weiß, welche Zutaten hier ungefähr genutzt werden. Mais und Bohnen, das ist ja mal klar. Und es stimmt auch noch, auch das ist ja mal klar. (Apropos mexikanisches Essen: wer aus Frankfurt und Umgebung kommt, sollte UNBEDINGT mal die „Fonda de Santiago“ besuchen. SO lecker, außerdem kann man dort richtig gute Maistortillas und Don Julio Tequila käuflich erwerben… >> keine Werbung, nur eine ganz persönliche Empfehlung, ohne dass irgendjemand davon weiß <<)

Pommes Tex Mex | kuchengeschichten
Gaaaanz da unten drunter sind auch die Pommes, versprochen!

Neben Mais und Bohnen finden sich außerdem noch Tomaten und Paprika, Zwiebeln und Koriander sowie Käse in diesem oberleckeren, super schicken Gericht. Das Topping toppt Pommes – hierbei ist dir freigestellt, ob du lieber Süßkartoffelpommes oder Kartoffelkartoffelpommes machen möchtest. Beachte nur, dass Süßkartoffelpommes meistens etwas schneller gar und leider auch schneller verbrannt sind… (Ob ich aus Erfahrung spreche? Eventuell.) So richtig knusprig, wie man frittierte Pommes eben kennt, werden diese Pommes hier meist nicht – und weichen dann auch, bedingt durch die saftigen Toppings, relativ schnell durch. Das macht aber nichts, man muss sich einfach nur darauf einstellen. Super schmackhaft sind die Pommes Tex Mex nichtsdestotrotz!

Deshalb jetzt Bühne frei für das Rezept!

Pommes Tex Mex | kuchengeschichten

Pommes Tex Mex

rebi
Ein schnelles, buntes, leckeres und, Achtung: gesundes!! Mittag-/Abendessen. Schön sommerlich leicht, vegetarisch und außerdem hübsch.
No ratings yet
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Mexican
Portionen 2 Portionen

Equipment

  • Backblech

Zutaten
  

  • 1 – 3 Kartoffel
  • 1 Zwiebel rot
  • 1 Limette
  • 2 EL Essig
  • 1 TL Zucker
  • 1 Paprika Farbe nach Wahl
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • Chili Con Carne-Gewürz
  • 100 gr Käse gerieben
  • 1 Tomate
  • Koriander
  • Salz
  • Olivenöl

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 240°C O/U-Hitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Die Zwiebel halbieren und in dünne Ringe schneiden. Die Zwiebelringe in eine kleine Schüssel geben und eine Limettenhälfte darüber auspressen. 1 TL Zucker und 2 EL Essig dazugeben, alles vermischen und zur Seite stellen, damit die Mischung gut durchziehen kann.
  • Die Kartoffel gut abwaschen und in pommesähnliche Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte auf dem Blech verteilen, am besten so, dass sie nicht überlappen. Mit etwa 3 EL Olivenöl beträufeln und etwas Salz darüber streuen. Auf mittlerer Schiene 20 – 30 Minuten backen, nach ungefähr 15 Minuten einmal wenden.
  • Die Paprika waschen, halbieren, dann in Stifte schneiden und die Stifte dann in etwa 1 cm große Stücke schneiden.
  • Mais und Bohnen abtropfen lassen.
  • Die Tomate waschen und in kleine Stücke schneiden, den Koriander ebenso waschen und dann (ruhig mit Stiel!) kleinhacken.
  • In einer recht großen Pfanne Mais und Bohnen erhitzen, dann die Paprika dazugeben und alles etwa 5 Minuten anbraten – bis die Paprika etwas weich geworden ist. Mit ausreichend Chili con Carne-Gewürz würzen (so etwa 2 TL, nach Geschmack aber auch mehr) und vom Herd nehmen.
  • Wenn die Pommes fertig sind, das Blech kurz aus dem Ofen nehmen. Den Ofen noch nicht ausschalten! Jetzt geht's ans Schichten:
  • Auf die Pommes gibst du jetzt etwa die Hälfte des Käses, darauf die Hälfte der Bohnen-Mais-Paprika-Mischung, dann wieder die zweite Käsehälfte und dann noch mal die restliche Bohnen-Mais-Paprika-Mischung. Jetzt schiebst du das Blech noch mal etwa 5 Minuten in den Ofen, bis der Käse etwas geschmolzen ist.
  • Hol das Blech aus dem Ofen (jetzt kannst du den Ofen auch ausschalten!), gib die klein gewürfelten Tomaten, den Koriander und die eingelegten Zwiebeln darauf und: lass es dir schmecken!

Notizen

  • Im Original stammt das Rezept von hellofresh
  • Die Dose Mais und die Dose Bohnen sollten je +/- 300 gr enthalten, sonst ist’s schon arg wenig Topping.
  • ich habe eine Süßkartoffel genommen, Süßkartoffeln sind ja recht groß – da reicht eine. Solltest du „normale“ Kartoffeln nehmen wollen, empfehle ich dir etwa 3 große zu nehmen.
  • Essig ist recht unspezifisch – ich habe Apfelessig genommen, aber Weißweinessig ist sicher auch ’ne gute Wahl!
Du hast das Rezept getestet?Poste es mit @kuchengeschichten auf Instagram!

Hab ein tolles (langes!!) Wochenende und genieß die (hoffentlich auch bei dir!) neu gewonnenen Freiheiten! Essen gehen, Museumsbesuch, Bücherei – wahouuuuuu und tschakka!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung