... schnell fertig sein | ... Schokolade | Neues | Süßes aus der Küche

Andis Schokokuchen ohne Mehl.

27. März 2020
Andis Schokokuchen ohne Mehl | kuchengeschichten

Freunde, wie schön, dass ihr da seid. Ich habe heute, unbeabsichtigterweise, ein richtig gutes, auf den coronaleeren Supermarkt abgestimmtes, Rezept für euch: Andis Schokokuchen ohne Mehl. Warum der so gut in die aktuelle Situation passt? Ganz einfach – weil er, wie der Titel schon sagt, mehllos ist. Ha! Ein altbewährtes, höchst traditionsreiches Familienrezept, das nie aus der Mode kommt. Oder so ähnlich, sagt Andi. 🙂

Andis Schokokuchen ohne Mehl | kuchengeschichten

Ich war mir der Tatsache erst gar nicht bewusst. Dass kein Mehl in den Kuchen kommt, fiel mir erst auf, als ich kurz davor war, den Kuchen in den Ofen zu schieben. Das Rezept fiel mir vor Kurzem wieder in die Hände und ich erinnerte mich daran, wie oberlecker ich den Kuchen fand, als Andi ihn vor Jahren (!!) mit an die Arbeit gebracht hatte. Ich hatte alle Zutaten daheim und jede Menge Lust auf diesen oberschokoladig, saftigen Kuchen.

Andis Schokokuchen ohne Mehl | kuchengeschichten
Andis Schokokuchen ohne Mehl | kuchengeschichten

Butter und Schokolade schmelzen, alle anderen Zutaten zusammenrühren, geschmolzene Zutaten dazu, ab in den Ofen. Oh ja, der Schokokuchen ohne Mehl ist wirklich, ehrlich, versprochen so einfach herzustellen. Als ich alles zusammengerührt hatte, ging ich die Zutaten noch mal im Kopf durch. Haselnüsse, check. Butter, check. Eier, check. Beim Abhaken dieser mentalen Checkliste stolperte ich über das (nicht vorhandene) Mehl und es dämmerte mir, dass der Kuchen perfekt für den Blog in Coronazeiten ist.

Andis Schokokuchen ohne Mehl | kuchengeschichten

Was den Schokokuchen ohne Mehl übrigens noch ein kleeeein wenig dekadenter, saftiger und schokoladiger macht, ist eine dünne Schicht Schokoganache. Dazu einfach 75 gr Vollmilchschokolade mit 2 EL Sahne schmelzen und auf den gebackenen Kuchen geben.

Andis Schokokuchen

Dieser ratzi-fatzi Schokokuchen von Andi kommt ganz ohne Mehl aus und ist (gerade deshalb) supersaftigschokoladig.
Portionen: 8 Stück
Autor: rebi

Equipment

  • Kuchenform, ungefähr 20x20cm

Zutaten

  • 100 gr Zartbitterschokolade
  • 100 gr Butter
  • 100 gr Haselnüsse gemahlen
  • 2 Eier
  • 80 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Ofen auf 180° O/U-Hitze vorheizen. Backform nach Bedarf einfetten.
  • Schokolade und Butter in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen, leicht abkühlen lassen.
  • Alle anderen Zutaten in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen grob vermischen. Abgekühlte Schoko-Butter-Mischung dazugeben und verrühren, bis eine einheitliche Massen entstanden ist. Teig in die vorbereitete Form füllen und für 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Etwas abkühlen lassen und geniiiießen!

Notizen

  • das Rezept lässt sich ganz problemlos verdoppeln – dann z. B. in einer Kastenform oder einer Springform backen und die Backzeit leicht nach oben anpassen. Bei Zweifeln hilft immer die Stäbchenprobe 🙂
  • wer keine Haselnüsse hat (und/oder mag), der nimmt stattdessen einfach gemahlene Mandeln
  • im Kühlschrank hält sich der Kuchen ideal einige Tage und schmeckt sogar leicht durchgezogen noch besser als so ganz frisch.

Übrigens sieht der Kuchen mit ein paar bunten Zuckerstreuseln auch noch herzallerliebst süß aus. Nur so als Tipp am Rande 🙂

Tschakka und auf in das Wochenende. Seid vernünftig und bleibt daheim. Und bitte, bitte: kauft kein Klopapier. Echt jetzt. (Es sei denn natürlich, ihr habt wirklich keines mehr daheim.) Over und out!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung