... schnell fertig sein | Neues | Süßes aus der Küche

Zitronen-Joghurt-Kuchen.

15. Mai 2020
Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten

Juhu zusammen, schön, dass ihr da seid. Heute gibt’s für euch einen wunderbar sommerlich-frischen Zitronen-Joghurt-Kuchen mit, Überraschung Überraschung: Zitrone und Joghurt! Der ist in Nullkommanix zusammengerührt und schmeckt auch nach ein paar Tagen durchziehen noch hervorragend.

Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten

Apropos sommerlich-frisch: Hände hoch, wer Lust auf Sommer hat!
Wobei – irgendwie ist diese Frage irreführend; wenn ich an Sommer denke, denke ich an Schwimmbad, Eisdiele, Picknicks und Grillen mit Freunden, faule Wochenenden am See und laue Abende auf der Terrasse. Wenn ich allerdings an den diesjährigen Sommer denke, dann habe ich gar keine genaue Vorstellung davon, wie er werden wird und auf was davon man sich eigentlich freuen kann. Eisdiele? Klar, aber mit kilometerlangen Schlangen voller mundschutztragender, schlechtgelaunter Anstehender. Schwimmbad? Vielleicht mir Taucheranzug und -maske? Grillen mit Freunden mit 1,5 m Abstand und vermummt?

Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten

Ich weiß, ich weiß – das ist vielleicht alles sehr schwarzmalerisch. Außerdem lenkt dieser kleine Gedankenausflug komplett vom eigentlichen Thema des Posts ab. Aber etwas seltsam finde ich die Vorstellung dennoch.

Wie dem auch sei. Vermutlich wird alles ganz anders und sowieso viel besser. Bleiben wir einfach optimistisch.

Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten

Ein guter Grund für Optimismus ist nämlich, um jetzt mal wieder einen Bogen zurück zu schlagen, dieser Zitronen-Joghurt-Kuchen. Ehrlich jetzt, der heitert praktisch jederzeit jeden auf. Zitroniges macht mir zumindest gute Laune – an „sauer macht lustig“ ist vielleicht tatsächlich ein Funken Wahrheit dran?

Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten

Ein anderer, wirklich sehr guter Grund für Optimismus, aber auch der hat rein gar nichts mit diesem Post zu tun, sind die frischen Erdbeeren, die es überall gibt. Frische Erdbeeren machen einfach gute Laune. Süß, leuchtend rot, klein und fein – einfach gut.

So, und nachdem dieser Post sowas von keinen roten Faden hatte, gibt es jetzt das Rezept für den Zitronen-Joghurt-Kuchen! Nachbacken wärmstens empfohlen.

Zitronen-Joghurt-Kuchen | kuchengeschichten
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Zitronen-Joghurt-Kastenkuchen

Saftig und zitronig: genau, wie ein Zitronenkuchen sein sollte!
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Kaffeetrinken
Land & Region: Deutschland
Keyword: Joghurt, Zitrone
Portionen: 12 Stücke
Autor: rebi

Equipment

  • Kastenform

Zutaten

  • 3 Eier
  • 110 gr Zucker
  • 110 gr Sonnenblumenöl
  • 110 gr Naturjoghurt
  • 70 ml Zitronensaft
  • 1 Päckchen Zitronenschale
  • 275 gr Mehl z. B. 405er Weizen oder 630er Dinkel
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen

  • Ofen auf 175°C O/U-Hitze vorheizen. Eine mittelgroße Kastenform gut mit Butter einfetten, evt. sogar noch leicht mit Mehl bestäuben.
  • Die Eier mit dem Zucker mit dem Handrührgerät etwa 4 – 5 Minuten lang so richtig gut schaumig schlagen, dass sie fast hellgelb/weißlich aussehen.
  • Öl, Joghurt, Zitronensaft und -zeste dazugeben. Gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver und Salz auf die Masse geben und nur noch ganz kurz damit vermischen. So, dass gerade eine einheitliche Masse entstanden ist.
  • Den Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene etwa 50 Minuten backen. Im Zweifel: Stäbchenprobe!
  • Nachdem der Kuchen gut abgekühlt ist, kannst du ihn auf eine Kuchenplatte stürzen und mit einem Zuckerguss (Puderzucker & Zitronensaft) überziehen.

Notizen

  • alternativ zur Zitronenschale aus dem Päckchen einfach die abgeriebene Schale einer (bio!) Zitrone nehmen.
  • Für den Zuckerguss kannst du etwa 100 gr Puderzucker mit 1 – 2 EL Flüssigkeit vermischen. Damit es schön zitronig wird, nimmst du am besten Zitronensaft. Wenn du ihn schön weiß haben möchtest (das sieht sehr edel aus, vor allem in Kombination mit ein paar schicken Streuseln), dann nimmst du Milch. Ganz simpel funktioniert er auch mit Wasser.

Bleibt gesund, bleibt optimistisch, genießt das Wochenende! Tschakka!


Lust auf mehr? Neue Rezepte und Beiträge direkt per E-Mail!

*Pflichtfelder
/ ( tt / mm )
  1. 5 stars
    Heute als halbe Menge in der kleinen Gugelhupfform nachgebacken. Testweise hab ich den Zucker durch Ahornsirup ersetzt. Auch sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung