Go Back
Spitzbuben mit Marmelade Terrassenplätzchen | kuchengeschichten
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Spitzbuben mit Marmelade

Gericht Plätzchen
Keyword Marmelade, Plätzchen, Weihnachten, Weihnachtsbacken
Wartezeit 1 Stunde
Portionen 40 Stück
Autor rebi

Equipment

  • Ausstecher in verschiedenen Formen

Zutaten

  • 2 Stk Eigelb, hart gekocht
  • 200 gr Butter
  • 120 gr Zucker
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • 2 Eigelb
  • 350 gr Mehl
  • 1 EL Milch
  • 150 gr rote Marmelade oder Gelee
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Die beiden hart gekochten Eigelb mit einem Löffel(rücken) durch ein feines Haarsieb streichen. Hartgekochte Eigelb kurz zur Seite stellen.
  • Butter, Zucker, Zitronenschale und die beiden "normalen" (nicht hartgekochten) Eigelb mit dem Handrührer schön glatt rühren. Die fein passierten, hartgekochten Eigelb dazugeben und unterrühren.
  • Mehl und Milch dazugeben und kurz verrühren, Teig etwa 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  • Ofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen und die Ausstecher bereitlegen.
  • Den kalten Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick (bzw. dünn) ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen. Dabei darauf achten, dass von jeder Form eine gerade Anzahl an Plätzchen ausgestochen wird, da diese ja später zusammengesetzt werden. Nach Lust und Laune in die Hälfte noch einen kleinen Kreis in der Mitte ausstechen.
  • Die Plätzchen auf mittlerer Schiene 10 - 12 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.
  • Konfitüre oder Gelee in der Mikrowelle oder einem kleinen Topf erwärmen und ganz kurz aufkochen lassen. Jeweils die "Unterseite" mit Marmelade bestreichen, die obere Hälfte (evt. die mit Loch) darauf setzen und auf einem Kuchengitter etwas fest werden lassen.
  • Nach dem alle Plätzchen bestrichen und zusammengesetzt wurden, diese noch mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

  • Das Rezept stammt ursprünglich aus "Die Schätze aus Omas Backbuch" und wurde von mir angepasst.
  • Wie immer: Mehl ist euch überlassen. 405er, 550er Weizen oder 630er Dinkel sind im Prinzip für diese Plätzchen alle untereinander austauschbar.
  • Das Löchlein in der Mitte des oberen Kekses ist völlig optional und freiwillig - sieht aber schick aus :)
  • Lagern könnt ihr sie gute 2 - 3 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort.