veganer Birnenkuchen mit Dinkelmehl und geroesteten Walnuessen | kuchengeschichten
Drucken Pin
5 von 2 Bewertungen

Birnenkuchen mit Dinkel

Gericht Kaffeetrinken
Keyword vegan
Autor rebi

Zutaten

  • 50 gr Walnüsse
  • 3 Stk Birnen ~ 400 gr
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 gr Sonnenblumenöl
  • 150 gr Puderzucker
  • 200 gr Apfelmus
  • 150 gr Vollkornmehl Weizen oder Dinkel
  • 150 gr Dinkelmehl 630er
  • 100 gr Haselnüsse gemahlen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Weinsteinbackpulver

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C O/U-Hitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen, eine Kastenform gut einfetten.
  • Walnüsse auf dem Blech in den Ofen schieben und etwa 3 - 5 Minuten rösten - einfach so lange, bis ein röstiger, fast schon popcorn-iger Geruch die Küche durchströmt. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und grob hacken.
  • Birnen schälen, entkernen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Birnen mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • In einer Rührschüssel Puderzucker, Rapsöl und Apfelmus mit dem Schneebesen verrühren.
  • Auf einmal Mehl, Haselnüsse, Zimt, Salz, Natron und Backpulver auf die flüssige Masse geben und mit dem Schneebesen unterrühren.
  • Birnen und Walnüsse mit einem Holzlöffel unterheben und den Teig in die gefettete Kastenform geben.
  • Auf der mittleren Schiene etwa 50 - 60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Abkühlen lassen und dann: genießen.

Notizen

  • Das Rezept stammt aus dem Buch "Backen in der Winterzeit: Einfach, liebevoll, natürlich" und wurde von mir adaptiert
  • Der Teig kann auch in 12 Muffinförmchen gebacken werden - dann die Backzeit auf etwa 25 Minuten verkürzen.
  • Das Apfelmus sollte am besten ungesüßt sein, das ist aber häufig schwer aufzutreiben. Ersatz kann natürlich "normales", gesüßtes Apfelmus sein.
  • Wer nur "normales" 405er Weizenmehl daheim hat: auch das ist perfekt. Beim Mehl könnt ihr kreativ sein und einfach genau das nutzen, was ihr so habt.