Zwetschgenknoedel | kuchengeschichten
Drucken Pin

Zwetschgenknödel

Gericht Hauptspeise
Land & Region Deutschland
Keyword Zwetschgen, Quarkteig, Vanillesoße
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 8 Stück
Autor rebi

Zutaten

Quarkteig

  • 250 gr Quark
  • 1 Ei
  • 70 gr Butter zimmerwarm
  • 170 gr Mehl 405er
  • 1 Prise Salz

Zwetschgenfüllung

  • 8 Zwetschgen
  • 8 Stück Würfelzucker

Brösel

  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 TL Zucker
  • 0,5 TL Zimt
  • 50 gr Butter

Vanillesoße

  • 500 ml Milch
  • 0,5 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 2 EL Zucker

Anleitungen

Vanillesoße

  • 400 ml Milch erwärmen und aufkochen lassen. Unterdessen die restlichen 100 ml mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren.
  • Die heiße Milch vom Herd nehmen und die Puddingpulver-Zucker-Milch mit dem Schneebesen unterrühren.
  • Unter Rühren die Masse erneut aufkochen.
  • Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Zwetschgenknödel

  • Zwetschgen halbieren und entkernen, in jede Zwetschge je ein Stück Würfelzucker legen.
  • Einen großen Topf Salzwasser auf den Herd stellen und langsam zum Kochen bringen.
  • Die Teigzutaten allesamt in einen Rührschüssel geben und mit dem Handrührer kurz vermengen.
  • Den Teig in 8 gleich große Stücke zerteilen.
  • Für einen Knödel ein Achtel des Teiges auf der bemehlten Handfläche leicht flach drücken. Eine mit Würfelzucker bespickte Zwetschge hineinlegen und den Teig um die Zwetschge herum gut verschließen, am besten so, dass kein Loch mehr im Teig ist.
  • Die Knödel im kochenden Salzwasser etwa 10 Minuten gar kochen.
  • Während die Knödel kochen, die Brösel vorbereiten. Dazu die Butter in einer großen Pfanne schmelzen, Semmelbrösel, Zimt und Zucker dazugeben und ganz leicht braten, bis die Masse leicht braun ist.
  • Mit einer Schaumkelle die Knödel aus dem Wasser holen und direkt in die Pfanne geben. Dort schön schwenken, bis sich die Bröselmasse gleichmäßig auf den Knödeln verteilt hat.
  • Mit Vanillesoße (und Zimt und Zucker, nach Wahl) servieren und genießen!